Was bedeutet „Weeb“ oder „Weeaboo“? Definition & Herkunft

Was bedeutet Weeb oder Weeaboo? Definition & Herkunft
© Kadokawa Pictures

Wer sich im Internet viel mit Anime & Manga beschäftigt stößt sicherlich einmal auf den Begriff „Weeb“ oder „Weeaboo“. Aber was bedeutet das eigentlich genau?

Das Netz ist voll von neu erfundenen Wörtern mit eigenartigen Bedeutungen. Neben Klassikern wie „OMG“ oder „Lol“ existieren diese ebenfalls häufig in Verbindung mit der japanischen Popkultur. Dazu zählen natürlich auch „Weeb“ und „Weeaboo“.

 

„Weeb“: Was ist das?

Als „Weeb“ bezeichnet man eine Person, welche ihre Faszination zu Anime, Manga und der japanischen Kultur im Allgemeinen exzessiv nach außen trägt. Das bedeutet nicht nur, dass sie gerne nach Japan ziehen und dort wohnen möchte, sondern auch oftmals japanische Begriffe (z.B. kawaii, waifu, sugoi) verwendet und sich explizit kleidet oder verhält.

Aber Achtung: Auch wenn sie sich ähneln, ein Weeb ist nicht das selbe wie ein „Otaku“. Für mehr Informationen könnt ihr hier die exakte Bedeutung von Otaku nachlesen.

Mangaheft-Sammlung
© Kijiji

Herkunft des Wortes

Bei Weeb handelt es sich um eine Kurzform für Weeaboo. Theoretisch geht die Bedeutung auf das 18. Jahrhundert zurück, als die westliche Bevölkerung unter dem Begriff Japanophilie damit begann sich für die fernöstliche Kultur zu interessieren.

Erstmals verwendet wurde Weeb im Internet-Forum 4chan. Es ersetzt das ehemalig gebräuchliche „Wapanese“ und setzt sich aus den Wörtern „Wannabee“ und „Japanese“ zusammen – heißt also im deutschen ungefähr soviel wie Möchtegern-Japaner. Ein japanischer Staatsbürger kann dementsprechend nicht so bezeichnet werden.

Nachdem ihr erfahren habt, wofür der Internet-Slang steht, könnt ihr nun in unserem Weeaboo-Test herausfinden, ob ihr vielleicht selbst einer seid. Eine scherzhafte Anleitung, wie ihr eure Gewohnheiten ablegen könnt, bietet wikiHow.

Über Shawn Fierce 498 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*