One Piece: Wano Kuni-Arc soll Kämpfe in Dragon Ball-Qualität liefern

One Piece: Wano Kuni-Arc soll Kämpfe in Dragon Ball-Qualität liefern
© Shueisha / Eiichiro Oda

In der neuen Staffel von One Piece soll sich einiges ändern. Dazu gehören auch die Animationen, welche fortan unter der Obhut des Dragon Ball Super: Broly-Regisseurs entstehen werden.

Ruffy und seine Freunde setzen die Segel für ihr nächstes großes Abenteuer. In der kommenden Episode startet der Wano Kuni-Arc endlich auch im Anime und bringt einige Änderungen mit sich. Tatsuya Nagamine, der bereits an Dragon Ball Super: Broly arbeitete und nun die Regie für die Serie übernommen hat, verrät das größte Highlight der neuen Folgen.

 

One Piece-Anime soll Kämpfe auf Dragon Ball-Niveau bieten

In einem Interview mit Animedia teilte Tatsuya Nagamine den Fans ein freudiges Detail mit. Offenbar sollen die Kämpfe, die in One Piece schon immer einen großen Platz eingenommen haben, auf ein völlig neues Niveau gehoben werden. Ihr Stil soll dabei an Dragon Ball erinnern.

Bisher war die Anime-Serie nicht gerade bekannt dafür, äußerst flüssige Animationen zu verwenden. Jetzt sollen sich die Kampfszenen aber drastisch verändern und „flashy“ aussehen. Gemeint ist damit, dass sie wesentlich mehr blitzen und blinken, als zuvor.

Ein Beispiel hierfür, findet ihr in den bisher veröffentlichten Trailern zum kommenden Handlungsstrang. Auch das überarbeitete Charakter-Design von Midori Matsuda trägt natürlich seinen Teil dazu bei. Mit der Preview zur 892. Folge, könnt ihr euch bereits auf das nächste Abenteuer von Ruffy, Zorro & Co. einstellen:

One Piece startet am 7. Juli 2019 in den Wano Kuni-Arc. Die aktuellen Folgen der Serie könnt ihr hierzulande bei Anime on Demand und Wakanim legal im Stream verfolgen.

Über Shawn Fierce 560 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*