One Piece-Skizze schockiert Fans: So albern hätte Yamato aussehen können

One Piece-Skizze schockiert Fans: So albern hätte Yamato aussehen können
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Yamato, die Tochter von Piraten-Kaiser Kaido, ist nicht nur sehr stark, sondern sieht auch ziemlich gut aus. Mit etwas Pech hätte ihr Design aber deutlich anders sein können, wie eine Skizze des One Piece-Schöpfers beweist.

Im Gegensatz zu vielen Branchenkollegen geht Manga-Zeichner Eiichiro Oda recht offen mit seinem Arbeitsprozess um. So veröffentlicht der One Piece-Autor fast regelmäßig Entwürfe und Skizzen diverser Charaktere, die im Laufe der Piraten-Serie eine Rolle spielen. Fans verbreiten diese anschließend im Netz.

- Anzeige -

Twitter-Nutzerin may beispielsweise hat über ihr Profil nun ein Bild geteilt, auf dem Konzeptzeichnungen von Yamato, der Tochter des Piraten-Kaisers Kaido, zu sehen sind. Die meisten davon erinnern an das aktuelle Design der Figur, doch eines sticht deutlich aus der Masse heraus.

Fans erkennen die Piratin nicht wieder

Kennengelernt haben wir Yamato als dickköpfige, starke und schlanke Frau in Manga-Kapitel 971. Eine ihrer Skizzen stellt aber quasi das komplette Gegenteil dar. Hier macht sie einen pummeligen, fast schon albernen Eindruck:

- Anzeige -

In den Kommentaren zum Post herrscht Unklarheit. Einige Fans denken nämlich, dass es sich bei der obigen Person überhaupt nicht um Yamato, sondern einen anderen Charakter handelt, welcher nur kurz im Manga gezeigt wurde. Theoretisch könnte Oda allerdings auch das Konzept für Yamato verworfen und stattdessen für diese Figur genutzt haben. So oder so: Schön sieht es jedenfalls nicht aus.

Mehr zum Thema

Über tobson 1712 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -