One Piece: Manga enthüllt unglaublichen Ruffy-Plottwist

One Piece: Manga enthüllt unglaublichen Ruffy-Plottwist
© Toei Animation / Eiichiro Oda

One Piece Kapitel 1043 lässt die Fangemeinde in Schock zurück. Hinter Ruffy und seinem Charakter scheint mehr zu stecken, als wir bislang vermuteten.

Im letzten One Piece-Kapitel wurde Ruffy, durch Einmischung der CP0, von Kaidos mächtiger Keule getroffen. Zu diesem Zeitpunkt war der Strohhutkapitän schon am Ende seiner Kräfte. Kapitel 1043 setzt die Geschehnisse auf dem Dach Onigashimas fort. Doch im Gegensatz der Erwartungen vieler Fans steht Ruffy nicht wieder auf – ganz im Gegenteil. Der Manga deklariert Kaido als den Sieger des Duells und lässt unseren Gummimann ohne Herzschlag zurück.

- Anzeige -

Die Rückkehr einer Legende steht bevor

Momonsuke bemerkt sofort, dass Ruffys „Stimme“ verschwunden ist. Wenig später erfahren auch die anderen Mitglieder der Allianz vom Tod des Strohhutkapitäns. In seiner Drachenform verkündet Kaido lautstark die Niederlage seines Kontrahenten. Chopper, Nami und Tama wissen sich nicht anders zu helfen, als in Trauer auszubrechen. Law und Kid versuchen wenigstens noch die Stellung zu halten, auch wenn ihre Körper bereits jegliche Kraft verloren haben.

Yamato versucht währenddessen an Momonosukes Mut zu appellieren. Der sieht jedoch keine andere Möglichkeit mehr, als vor Kaido zu kapitulieren. Nur so hofft er, die Leben der anderen schützen zu können. Doch gerade als sich Momo bemüht eine Entscheidung zu treffen, geschieht etwas unterwartetes. Auf einmal wird er von Zunisha angesprochen. Der riesige Elefant verkündet, er könne „die Trommeln der Freiheit hören.“

- Anzeige -
One Piece: Manga enthüllt unglaublichen Ruffy-Plottwist
Zunisha verkündet die Rückkehr von Joy Boy im neuen One Piece-Kapitel / © Toei Animation / Eiichiro Oda

Mit voller Hoffnung erklärt Zunisha: „Das erste Mal in 800 Jahren!! Er ist ohne Zweifel Joy Boy!!“ Der Blickwinkel fällt wieder auf Ruffy. Der Strohhutkapitän liegt immer noch verletzt am Boden, doch jetzt mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht. Seine Augen sind verdeckt von einer seltsamen Substanz. Das leise Lächeln auf seinen Lippen wird in der japanischen Schreibform als „Nika“ übersetzt. Zeitgleich verlautet Zunisha, dass Joy Boy wieder auferstanden sei.

Das neue Manga-Kapitel lässt jede Menge Raum für Theorien offen. Fans diskutieren bereits darüber, ob Ruffy nun die Reinkarnation Joy Boys sei, oder ob er einfach den Willen der mythischen Figur widerspiegelt. Sicher ist jedoch, dass wir es mit einer unglaublichen Enthüllung zu tun haben, welche die weitere Entwicklung der One Piece-Geschichte massiv beeinflussen wird. Wir sind mehr als nur gespannt auf die kommenden Kapitel.

Mehr zum Thema

Über Florian Dausel 790 Artikel
Mein Name ist Florian Dausel und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -