One Piece: Big Mom schockiert Fans – aber diesmal auf die positive Art

One Piece: Big Mom schockiert Fans - aber diesmal auf die positive Art
© Toei Animation / Eiichiro Oda

In One Piece Kapitel 1011 mangelt es nicht an Kämpfen. Auch die furchterregende Big Mom ist wieder mit von der Partie, mit einer Entscheidung, die niemand hätte vorhersehen können.

Die Handlung des One Piece-Mangas ist gerade so actionreich, wie nur selten zuvor. Auf der Spitze der Insel Onigashima, kämpfen Ruffy und seine Verbündeten aktuell gegen zwei mächtige Piratenkaiser. Sowohl die unbesiegbare Bestie Kaido, als auch die gnadenlose Tyrannin Big Mom, müssen gestürzt werden, um die Bewohner Wano Kunis zu befreien. Die Chancen zu gewinnen, stehen mehr als nur schlecht. Im neuen Kapitel blitzt jedoch ein erster Hoffnungsschimmer auf.

- Anzeige -

Der gute Funken im Herz der Piratin

Kaido und Big Mom gründeten zu Anfang des Arcs eine Allianz, um den größten Krieg der Geschichte einzuleiten. Dass die Piratenkaiserin aber trotz der Zusammenarbeit nach ihrem eigenen Willen handelt, zeigen die letzten Seiten von Kapitel 1011. Dort trifft die Teufelsfruchtnutzerin nämlich ganz unerwartet auf die junge Tama und fällt eine Entscheidung, mit der kein Fan gerechnet hat.

One Piece: Big Mom schockiert Fans - aber diesmal auf die positive Art
Big Mom und Kaido gründen eine Allianz. / © Toei Animation / Eiichiro Oda

Tama, Lsyop und Nami reiten aktuell, auf dem Rücken des löwenartigen Wesens Komachiyo, durch die Gänge des Schlosses. Ihr Ziel besteht darin, die Bühne zu erreichen und die Kontrolle über alle Smile-Nutzer zu gewinnen. Ganz ohne Gegenwind können sie ihre Aufgabe aber nicht erfüllen. Denn das Flying Six-Mitglied Page One ist den Dreien dicht auf den Fersen und lässt sich einfach nicht abschütteln.

Als dann auch noch Big Mom auftaucht, scheint alle Hoffnung verloren. Die Piratenkaiserin erkennt die Strohhüte und würde Lysop und Nami liebend gerne eine Lektion erteilen. Doch dann fällt Tama in ihr Sichtfeld und die Stimmung ändert sich rapide. Statt einem Angriff, kommt es zu einem herzzerreißenden Gespräch der beiden.

- Anzeige -

Big Mom beschützt Tama

Big Mom erinnert sich daran, wie sich Tama und die anderen Bewohner des Dorfs Okobore, während ihrem Gedächtnisschwund, um sie gekümmert haben. Sie gaben ihr Suppe und ließen sie bei sich wohnen. Trotz ihrer Armut empfingen sie die verwirrte Piratenfrau mit offenen Armen.

One Piece: Big Mom schockiert Fans - aber diesmal auf die positive Art
Tama und die Piratenkaiserin wurden in Wano Kuni gute Freunde. / © Toei Animation / Eiichiro Oda

Als Big Mom dann erfährt, dass Okobore kürzlich von den Handlangern Kaidos zerstört wurde, gerät sie in Wut. Sie kann nicht verstehen, wie man solch eine Gräueltat ausführen kann. Im selben Moment springt Page One mit weit aufgerissenem Maul auf Tama und die anderen – ein folgenschwerer Fehler. Denn voller Aggressionen entscheidet sich die Piratenkaiserin ihre junge Freundin zu beschützen und schlägt den Zoan-Nutzer zu Boden.

Obwohl Big Mom selbst nicht immer die moralischsten Entscheidungen traf hat, hat sie diesmal klar Stellung bezogen. Was Kaido von der überraschenden Aktion hält, bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, dass dieser Plot Twist die Handlung des Wano Kuni-Arcs grundlegend ändern könnte.

Mehr zum Thema

Über albion 582 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -