Keine Kosten und Mühen gescheut: Netflix zeigt das Set der One Piece-Serie

Keine Kosten und Mühen gescheut: Netflix zeigt das Set der One Piece-Serie
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Netflix gewährt uns einen ersten Blick auf die One Piece-Serie in Videoform. Der Teaser zeigt den aufwändigen Nachbau einiger Schiffe der ersten Staffel.

Das Mammutprojekt One Piece ist bei Netflix schon seit einigen Jahren in der Mache. Aktuell befinden sich die Dreharbeiten kurz vor dem Abschluss. Die vom Streamingdienst dafür engagierten Schauspieler kennen wir bereits. Nun dürfen wir auch das Set der Live-Action-Serie bewundern, an dem augenscheinlich nicht gespart wurde.

- Anzeige -

Netflix: Featurette präsentiert lebensgroße Piratenschiffe

In einem Featurette führen uns Schauspieler Iñaki Godoy und die beiden Showrunner Steven Maeda sowie Matt Owens hinter die Kulissen. Unmengen an Holz, Stoff und Farbe kamen zum Einsatz, um das schwimmende Restaurant Baratie nachzubauen. Selbiges gilt für die Miss Love Duck, das Piratenschiff von Lady Alvida und das Windmühlendorf, Ruffys Heimat.

Offensichtlich wurden keine Kosten und Mühen gescheut. Möglicherweise ist dafür der Einfluss von Eiichiro Oda, dem Schöpfer der Manga-Vorlage* verantwortlich, welcher selbst als Produzent involviert ist. Ein exaktes Startdatum für die Serie gibt es leider noch nicht. Dafür wissen wir, dass uns in der ersten Staffel zehn Episoden erwarten.

One Piece-Manga legt Pause ein

Eiichiro Oda arbeitet zwar an der Live-Action-Serie mit, das heißt aber nicht, dass die Manga-Reihe vernachlässigt wird – trotzdem soll es eine Pause geben. Über Twitter kündigte der Zeichner an, dass vom 27. Juni bis zum 25. Juli 2022 kein neues Kapitel erscheint. Erst in der in der 34. Ausgabe der Weekly Shōnen Jump kehrt One Piece dann wieder zurück.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2426 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -