Verrückt: Japanische Firma zahlt jetzt für Anime-Werbung auf eurem Auto

Verrückt: Japanische Firma zahlt jetzt für Anime-Werbung auf eurem Auto
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Eine japanische Firma bezahlt euch jetzt fürs Autofahren. Durch Anime-Werbung auf eurem Fahrzeug könnt ihr einen kleinen Nebenverdienst aufbauen.

Es gibt schwere und leichte Wege Geld zu verdienen. Für manche Berufe muss man jahrelang ausgebildet werden, während andere Jobs keine hohen Ansprüche stellen. Doch obwohl man sein Gehalt nahezu immer hart erarbeiten muss, gibt es Möglichkeiten, seinen Kontostand praktisch durchs „nichts tun“ zu steigern. Dabei reden wir nicht von Aktien oder Investmentfonds, sondern von einer Sache, die jeder kann: Werbung machen.

- Anzeige -

Auch interessant: Japanische Polizei sucht mit Anime-Poster nach neuen Rekruten

Bezahlte Werbung für Serien und Filme

Um mit Werbung Geld zu verdienen, muss man nicht immer ein großes Unternehmen besitzen oder Influencer sein – auch gewöhnliche Menschen können damit Einnahmen erzielen. Das verspricht zumindest die japanische Firma Cheer Drive. Diese hat es sich zum Geschäftsmodell gemacht, Autofahrer dafür zu bezahlen, Anime-Werbung auf ihrem Fahrzeug zu platzieren.

Wer sich dafür entscheidet, sein Fahrzeug von Cheer Drive bedrucken zu lassen, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Stickern. Aktuell sucht das Unternehmen nach Fahrern, die den kommenden Kinofilm „BanG Dream! Episode of Roselia“ bewerben möchten. Aber auch die Anime-Serie „Vanguard overDress“ steht zur Auswahl.

- Anzeige -

Je nach Automodell variiert auch die Größe und Position der Sticker. Wer sich jedoch dazu entscheidet, mindestens drei Aufkleber zu befestigen, erhält pro gefahrenem Kilometer 7 Yen (rund 5 Cent). Natürlich kann man sich mit diesem Einkommen keine goldenen Nase verdienen, zumindest aber einen entspannten Nebenverdienst.

Wer ohnehin kein Problem damit hat, Anime-Sticker auf seinem Fahrzeug zu platzieren, dürfte von der neuen Möglichkeit begeistert sein. Leider ist der Service von Cheer Drive bislang nur in Japan verfügbar. Sollte er irgendwann auch nach Deutschland kommen, werden wir euch darüber informieren.

Mehr zum Thema

Über albion 507 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -