Fairy Tail-Schöpfer will 2021 neue Projekte starten

Fairy Tail-Schöpfer will 2021 neue Projekte starten
© KAZÉ

Für Hiro Mashima soll das nächste Jahr erfolgreich werden. Der Fairy Tail-Schöpfer hat bereits neue Projekte in Planung.

Fairy Tail gehört, neben Klassikern wie One Piece, Dragon Ball und Naruto, zu den bekanntesten Shonen-Manga aller Zeiten. Der Schöpfer der Serie, Hiro Mashima, hat sein beliebtes Werk 2016 zu einem Ende gebracht, arbeitet aber seitdem fleißig weiter. So verfügt seine aktuelle Geschichte, Edens Zero, schon über mehr als 100 Kapitel. Auch im neuen Jahr will er sich nicht auf die faule Haut legen. Das verspricht der Autor zumindest in seiner Ansprache für 2021.

- Anzeige -

Ankündigungen fürs neue Jahr

Auf seinem Twitteraccount schreibt der Mangaka: „Danke, dass ihr Edens Zero und 100 Years Quest auch in diesem Jahr unterstützt habt! Nächstes Jahr wird es einen Edens Zero-Anime und ein Videospiel geben. Zudem feiert Fairy Tail sein 15-jähriges Jubiläum! Was kann ich ankündigen? Es gibt einige neue Projekte zu verkünden. Freut euch drauf.“

Welche kommenden Projekte gemeint sind, verrät der Autor nicht. Er hat seinem Tweet aber eine Zeichnung angehängt, die verschiedene Charaktere seiner Werke zeigt. Mit der Aufschrift „2020 Thank You!“ will er sich bei seinen Fans für die Unterstützung der letzten Monate bedanken.

Obwohl die Haupthandlung von Fairy Tail bereits abgeschlossen ist, wurde mit 100 Years Quest ein Sequel gestartet, dass Natsu, Lucy und co. bei neuen Abenteuer zeigt. Die Geschichte wird zwar noch von Mashima geschrieben, dafür aber von einem anderen Illustrator gezeichnet. Der erste Manga-Band* ist in deutscher Sprache auf Amazon erhältlich.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über albion 444 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -