Dragon Ball Super-Manga enthüllt die besondere Bedeutung hinter Beerus‘ Ohrring

Dragon Ball Super-Manga enthüllt die besondere Bedeutung hinter Beerus' Ohrring
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Bevor Son Goku und Vegeta in Dragon Ball Super zu ihrem nächsten Kampf aufbrechen, erhalten sie jeweils ein besonderes Abzeichen von ihren Meistern. Dadurch erfahren wir endlich, wofür Beerus‘ Ohrring steht.

Im neuen Kapitel des Dragon Ball Super-Mangas wird’s spannend. So deutet sich nicht nur an, dass der große Kampf zwischen unseren Helden und Antagonist Granola demnächst beginnt, es werden auch einige Hintergrundinformationen enthüllt – beispielsweise, welche Bedeutung der Ohrring von Beerus hat.

- Anzeige -

Dragon Ball Super: Vegeta kommt den Göttern immer näher

Innerhalb der letzten Monate waren die Saiyajins wieder einmal ausgiebig mit ihrem Training beschäftigt. Während Son Goku vom Engel Whis über den Ultra Instinct belehrt wurde, brachte der Gott der Zerstörung Beerus seine Fähigkeiten Vegeta bei. Dazu gehört unter anderem das Hakai, eine mächtige Technik, durch die sämtliche Dinge komplett aus der Existenz entfernt werden können.

Diese vollständig zu beherrschen, gelingt Vegeta aber noch nicht ganz. Vorher werden er und sein Rivale nämlich für eine neue Mission auf den Planeten Cereal bestellt, wo Granola auf sie wartet. Der ist dank eines Wunsches mithilfe der Dragonballs jetzt der stärkste Krieger des gesamten Universums.

Kurz vor der Abreise schenkt Beerus seinem Schüler ein kleines Accessoire. Einen Ohrring, welcher genauso aussieht, wie der, den er selbst oben seitlich am Ohr trägt. Natürlich hat das auch eine spezielle Bedeutung.

- Anzeige -

Wie Beerus erklärt, handelt es sich bei dem Ohrring um ein Symbol dafür, dass der Träger die Kraft der Zerstörung besitzt. Vegeta kommt den Göttern somit immer näher und Son Goku wird von Whis derweil ebenfalls mit einem Zeichen ausgestattet. Ihr stetiger Konkurrenzkampf dürfte in Kapitel 72, das im Mai bei Manga Plus erscheint, einen neuen Höhepunkt erreichen.

Mehr zum Thema

Über tobson 1611 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -