Wie aus dem nichts: One Piece – Alte Bekannte hat plötzlich ein Baby

Wie aus dem nichts: One Piece - Alte Bekannte hat plötzlich ein Baby
© Toei Animation / Eiichiro Oda

In One Piece verfolgen wir meistens nur die Strohhutbande bei ihrer Reise, was uns schnell das Alltagsleben der anderen Charaktere vergessen lässt. Dabei entging uns sogar, dass eine alte Bekannte plötzlich ein Baby besitzt.

Das Piratenleben in One Piece ist nicht einfach. Erst kürzlich flüchteten die Strohhüte vor ihrer bislang größten Bedrohung und schon bald werden sie erneut einem gewaltigen Feind gegenüberstehen. Davor gibt es im Anime allerdings eine kleine Pause. Vergangene Woche startete der Reverie-Arc, der sich von Ruffy und seinen Freunden hinweg auf alte bekannte und komplett neue Charaktere fokussiert. In der jüngsten Episode entdeckte man jetzt ein Detail, welches auf den ersten Blick unscheinbar wirkt, aber tatsächlich von großer Bedeutung sein könnte.

- Anzeige -

Auch interessant: One Piece: Neuer Reverie-Arc lässt beliebte Charaktere zurückkehren

Diese One Piece-Figur hat nun ein Baby

Wer kennt sie noch? Makino, die junge Frau aus dem Windmühlendorf, die sich lange um Ruffy kümmerte, feierte in der 879. Folge des One Piece-Anime ihr Comeback. Wer etwas genauer hinschaut, dem fällt auf, dass sie während ihres Auftritts ein Baby im Arm hält. Vermutlich ihr eigenes, wie sich an den einzigartig dunkelgrünen Haaren erkennen lässt.

Über tobson 1051 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -