The Promised Neverland erreicht neuen Meilenstein, mit dem wir alle gerechnet haben

Bild zu: The Promised Neverland

Wer hätte es gedacht? Nachdem sich The Promised Neverland seit dessen Start vor über drei Jahren an stetig wachsender Beliebtheit erfreut, passierte der Mystery-Manga nun einen neuen gigantischen Meilenstein.



Wie Comicbook berichtet, erzielte The Promised Neverland kürzlich über 7 Millionen verkaufte Exemplare weltweit, womit die Manga-Reihe einen weiteren großen Meilenstein erreicht und damit den ein oder anderen „Newcomer“ in den Schatten stellt. Weshalb die Geschichte um die Waisenkinder des Gracefield-Hauses so erfolgreich ist, wie sie ist, lässt sich relativ einfach erklären.

The Promised Neverland ist kein typischer Manga

Anstatt auf zuhauf verwendete Elemente wie Charaktere im Teenager-Alter oder actionreiche Kampfsequenzen zu setzten, punktet Shirai Kaius Werk mit äußerst jungen Figuren, deren Handlungen nicht direkt rational aber dennoch nachvollziehbar sind, welche ihre Probleme lieber mit Köpfchen als mit roher Gewalt lösen. Genau diese Charaktere sind es auch, die sich schon bald gezwungen sehen, sich weiterzuentwickeln, was immer mal wieder frischen Wind in den Handlungsstrang mit einbringt. Auch das Setting mit einer erst fröhlich erscheinenden Welt, deren Fassade in einem Moment zu bröckeln beginnt, um anschließend nur das wahre düstere Gesicht zum Vorschein zu bringen und grundsätzlich die Idee dahinter, machen The Promised Neverland zu einem Abweichler unter den Manga-Reihen, wie wir sie kennen.

Das einzigartige Mystery-Abenteuer aus 2016 ist sogar so populär, dass man sich entschied im nächsten Jahr die Geschichte mit einer Anime-Serie, an welcher das Studio CloverWorks momentan arbeitet, auf die Bildschirme zu bringen. Zudem veröffentlichte man einen Teaser, der uns auf das Kommende vorbereiten soll.

Habt ihr The Promised Neverland schon gelesen?

Über Shawn Fierce 313 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.