ProSieben MAXX: Anime bringen immer schlechtere Quoten

ProSieben MAXX: Anime bringen immer schlechtere Quoten
© Studio Pierrot

Werden einige Anime bald aus dem Programm geworfen? ProSieben MAXX sieht rote Zahlen, wenn es um Naruto und co. geht.

ProSieben MAXX ist einer der wenigen, deutschen Fernsehsender, die sich konstant darum bemühen, Anime-Serien im Programm zu haben. Mit Klassikern wie One Piece und Naruto erreichen sie damit vor allem eine Zielgruppe, die schon seit Jahren Fan der Serien ist, aber kaum Möglichkeiten dazu hat, ihre Favoriten im TV zu genießen. 2020 will der Sender dann auch Boruto und InuYasha als Deutsche Erstausstrahlung im Fernsehen zeigen. Doch kann das die schlechten Einschaltquoten retten?

ProSieben MAXX: Nicht messbare Einschaltquoten

In den vergangenen Monaten gelang den Anime auf ProSieben MAXX immer mal wieder ein guter Tag, mit akzeptablen Zahlen. Doch seit November befindet sich der Sender in einer regelrechten Anime-Krise. So kann Naruto seit einigen Wochen nicht mehr den 0,5 Prozent Marktanteil knacken. Der Nachfolger Naruto Shippuden schlägt sich dabei sogar noch schlechter: 0,0 Millionen junge Zuschauer werden teilweise verzeichnet – die Quoten lassen sich nicht einmal mehr korrekt messen.

Auch Gintama und selbst One Piece können dem Abwärtstrend nichts entgegensetzen. Obwohl die Serien keine miserablen Sendezeiten erwischen und normalerweise Nachmittags und am Vorabend ausgestrahlt werden, läuft es immer schlechter.

Woran das liegt und was man dagegen tun kann, lässt sich nur schwer herauslesen. Anime-Fans sollten aber erstmal nicht in Panik geraten und einen kühlen Kopf bewahren, denn obwohl die Zahlen im roten Bereich liegen, kann sich das in den nächsten Monaten schon wieder ändern. Damit Anime im deutschen Fernsehen weiterhin erhalten bleibt, kann man den Sender als Fan unterstützen und zu den richtigen Sendezeiten, für eine Folge Nostalgie einschalten.

Über albion 249 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*