Pokémon: Warum hat es dieses witzige Popcorn-Monster nicht ins Spiel geschafft?

Pokémon: Warum hat es dieses witzige Popcorn-Monster nicht ins Spiel geschafft?
© The Pokémon Company

Schräge Pokémon-Designs gibt es viele. Unter den Entwürfen der Künstler tummelt sich sogar ein Monster im Stil einer Popcorn-Tüte, welches es leider nie ins Spiel geschafft hat.

Aktuell existieren über 800 Pokémon, doch dabei soll es nicht bleiben. Mit den neuen Nintendo Switch-Spielen Pokémon Schwert und Schild kommt noch eine weitere Welle an Monstern hinzu, von denen nicht wenige einen ziemlich skurrilen Eindruck machen. Im Vergleich zu einem beinahe erschienen Popcorn-Pokémon sehen allerdings auch diese völlig unbedeutend aus.

- Anzeige -

Der Traum eines Kinobesuchers: Das Popcorn-Monster

Der Youtuber Dr. Lava’s Lost Pokémon veröffentlichte auf Twitter das erste und einzige Bild zum Popcorn-Monster. Die Original-Zeichnung stammt von Muneo Saitō, die unter anderem die legendären Biester der zweiten Generation Raikou, Entei und Suicune erschaffen hat.

Das Popcorn-Design entwarf die Zeichnerin im Jahr 2014. Ob das ulkige Wesen jedoch ausschließlich für Pokémon kreiert wurde, ist nicht sicher. Immerhin besitzt es statt nur drei, gleich vier Entwicklungsstufen – ein ungewöhnliches Konzept, das in noch keinem Titel der Spiele-Reihe zur Anwendung kam.

Was zuerst aussieht, wie ein kleines Maiskorn, entwickelt sich später zu einem Maiskolben und schlussendlich zu einer Knolle mit Popcorn-Hut und stylischem Bart. Sicherlich wäre es ziemlich witzig gewesen, diesem Monster im hohen Gras zu begegnen.

- Anzeige -
Über tobson 1007 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -