Pokémon Schwert & Schild: Entwickler bringen eure Lieblings-Monster nicht zurück

Pokémon Schwert & Schild: Entwickler bringen eure Lieblings-Monster nicht zurück
© The Pokémon Company

Spieler von Pokémon Schwert und Schild müssen auf eine ganze Menge beliebter Monster im Pokédex verzichten. Auch in nachfolgenden Titeln der Serie soll sich daran nichts ändern.

Der Release von Pokémon Schwert und Schild steht kurz bevor, doch die Fans beäugen das Spiel kritischer denn je. Einem Leak zufolge, müssen wir im neuen Hauptableger der Serie damit rechnen, dass mehr als die Hälfte aller 800 Pokémon fehlen – darunter auch einige Fan-Lieblinge wie Schiggy und Bisasam.

Grund hierfür ist der Nationale Pokédex, den Game Freak aus den kommenden Titeln streichen möchte. Damit konnten Trainer bisher stets Monster aus alten Teilen ins jeweilige aktuelle Spiel übertragen. Doch ab sofort soll uns nur noch der limitierte Galar-Dex zur Verfügung stehen – und laut Game Freak wird das auch so bleiben.

 

Schluss mit „Schnapp‘ sie dir alle!“

In einem Interview mit der niederländischen Webseite InsideGamer (via Nintendoeverything) wurden die Entwickler nach einer möglichen Rückkehr des Nationalen Pokédex gefragt. Offenbar sei aktuell jedoch nicht geplant, die fehlenden Pokémon nachträglich ins Spiel zu bringen.

Diesen Ansatz wollen die Macher auch in zukünftigen Pokémon-Spielen beibehalten. Für enthusiastische Sammler bedeutet das, selbst nach Schwert und Schild auf haufenweise interessante Monster verzichten zu müssen.

Pikachu bleibt uns in Pokémon Schwert und Schild glücklicherweise erhalten
© The Pokémon Company

Game Freak verweist auf Pokémon Home-App

Wie die Entwickler ebenfalls im Interview berichten, wird es dennoch eine Möglichkeit geben, Pokémon in die neuen Spiele zu tauschen. Sie verweisen auf eine App namens Pokémon Home, die im kommenden Jahr starten soll und es uns erlaubt, Monster aus alten Spielen in einer Cloud hochzuladen, um sie anschließend auf Schwert und Schild zu übertragen. Dies funktioniert allerdings nur mit Pokémon, die auch im Galar-Pokedéx auftauchen.

Auch interessant: Pokémon Schwert & Schild soll deutlich schwieriger werden als seine Vorgänger

Nichtsdestotrotz empfiehlt Game Freak, alte Pokémon mit Pokémon Home zu sammeln, da diese schließlich in zukünftigen Spielen wieder auftreten und übertragen werden könnten. Eine Garantie dafür gibt es logischerweise aber nicht.

Pokémon Schwert & Schild erscheinen am 15. November 2019 für die Nintendo Switch. Hier könnt ihr die Spiele vorbestellen.*

Über Shawn Fierce 685 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*