Pokémon GO: 1 Million gefangene Pokémon – Spieler erreicht unglaublichen Rekord

Pokémon GO: 1 Million gefangene Pokémon - Spieler erreicht unglaublichen Rekord
© Niantic

Nicht nur bleibt Pokémon GO nach wie vor sehr beliebt, Spieler stellen auch immer wieder neue Rekorde in dem AR-Game auf. Nun sprengte ein Trainer endgültig die Messlatte, indem er 1 Million Pokémon fing.

Aufgestellt hat den Rekord ein japanischer Trainer namens Kyarorina. Ein Screenshot auf Reddit beweist, dass dieser bereits mehr als 1 Million Pokémon gefangen hat – ein Meilenstein, den zuvor kein anderer Spieler auch nur annähernd erreichte.

 

1 Million Fänge in Pokémon GO – Wie geht das?

Aber wie gelingt ein derart unglaublicher Rekord? Wer einmal nachrechnet, erfährt schnell die Antwort. So muss der Trainer seit Release mindestens 800 Pokémon pro Tag gefangen haben. Als ob das nicht schon verrückt genug klinge, vollführt er 100 weitere Tauschhandel jeden Tag, um sein Repertoire an Taschenmonstern stetig zu verbessern. Hier seht ihr das Beweisbild:

Wie genau Kyarorina das schaffen konnte, verrät er nicht. Allerdings vermuten einige Spieler, dass sein Erfolg darin begründet liegt, dass er in Japan lebt, wo es in den Großstädten haufenweise PokéStops und Lockmodule geben soll. Dort sei es scheinbar üblich hunderte Pokémon in wenigen Stunden zu fangen.

Dennoch, der Trainer besitzt einen Vollzeit-Job und hat dementsprechend nur wenig Zeit, seinem großen Hobby nachzugehen. Bei insgesamt über 20.000 gelaufenen Kilometern – was in etwa 17 Kilometern pro Tag entspricht, ist es wohl kein Wunder, dass viele Spieler nun seinen Rekord anzweifeln. Schließlich liefert er auch keine Bestätigung dafür, nicht mit Cheats gespielt zu haben.

Was denkt ihr? Klingt der Rekord realistisch oder wurde da etwas nachgeholfen? Wir sind auf eure Antworten gespannt!

Mehr zu Pokémon GO:

Über Shawn Fierce 761 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*