One Piece: Kapitel 958 zerstört die Hoffnungen auf einen Sieg gegen Kaido

One Piece: Kapitel 958 zerstört die Hoffnungen auf einen Sieg gegen Kaido
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Diese Woche sollte der Krieg gegen Kaido und seine Gefolgschaft endlich losgehen. Doch in Kapitel 958 wartet eine dunkle Überraschung auf die Fans.

Die letzten One Piece Kapitel haben sich allesamt um die Geschehnisse der Welt und Informationen aus dem Marine-Hauptquartier gedreht – das wurde heute mit dem Start des Dritten Akts von Wano Kuni beendet. Für die Fans steht jetzt erstmal wieder der Sieg gegen Kaido und Orochis Schergen im Fokus. Doch was anfangs zumindest noch halbwegs machbar aussah, erscheint mittlerweile wie ein Ding der Unmöglichkeit. Erst vor wenigen Wochen hat sich der furcheinflößende Kapitän der Biest-Piraten mit der Kaiserin Big Mom verbündet, was die Chancen auf eine erfolgreiche Schlacht seitens der Wano-Allianz extrem minimiert. Und nun, im neuesten Kapitel, werden die Hoffnungen noch einmal komplett zerschmettert.

 

Keine Strohhüte in Sicht

Momonosuke und die neun Roten Schwertscheiden stehen am Hafen Tokage und warten verzweifelt auf die Ankunft der Strohhüte und der restlichen Verbündeten. Doch auch nach Ewigkeiten des Wartens taucht kein einziger Schiffsmast am Horizont auf. Alles was die berüchtigten Samurai aus Wano vor ihren Augen erblicken, ist die schauderhafte Insel Onigashima und der Sturm, welcher im Vordergrund zürnt. Die Wellen schlagen höher und die Aufständischen verlieren langsam ihre Hoffnung. Kein einziger der 4000 Soldaten kreuzt auf.

Was ist insgeheim passiert? Am Ende des Kapitel 958 wird uns noch einmal klar gemacht, dass die Allianz nicht von der Laune der See verschluckt wurde, sondern vielmehr durch einen heimtückischen Plan Orochi’s stillgelegt ist. Hat der selbstverliebte Shogun seine Feinde noch vor dem Feuerfestival besiegt? Unwahrscheinlich. Das Kaido dazu in der Lage wäre, ist kaum anzuzweifeln, aber die Soldaten von Orochi alleine hätten keine Chance gehabt. Wahrscheinlicher ist, dass der Shogun die Allianz irgendwie in die Irre geführt hat.

© Toei Animation / Eiichiro Oda

Aktuelle Spekulationen vermuten, dass Law Schuld daran tragen könnte. Immerhin standen viele Zeichen der letzten Kapitel darauf, dass der Supernovae die Strohhüte bald verraten wird. Andere glauben, dass die Allianz ihren Plan im geheimen geändert hat und nun direkt auf Onigashima angreifen will. Die Informationsbreite ist aktuell aber noch zu dünn um genaue Fakten zu kennen, weshalb wir wohl oder übel auf das nächste Kapitel warten müssen, um endlich den langersehnten Krieg mitzuerleben. Nächste Woche ist für den Manga leider wieder Pause.

Über albion 157 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*