One Piece: Kapitel 955 offenbart Zorros neues Powerup

One Piece: Kapitel 955 offenbart Zorros neues Powerup
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Der One Piece Manga hat Zorro mit einem Powerup ausgestattet, stark genug, um einen Kaiser zu verletzen. Der Schwertkämpfer könnte endlich seinen großen Wano-Auftritt bekommen!

Obwohl schon das letzte Kapitel die One Piece Fans in große Aufruhr versetzt hat, nimmt der Hype nicht ab. Auch im neuen Kapitel, dass am Donnerstag erschienen ist, wurden interessante Momente untergebracht, die wieder für jede Menge Theorien sorgen. Am meisten konnte man sich aber über Zorros Auftritt freuen. Immerhin wurde auch ihm endlich ein neues Powerup verliehen – ein Powerup, im Sinne von einem legendären Schwert, dass die Kraft hat, Kaido eine Narbe hinzuzufügen.

 

Das neue Höllenschwert von Zorro: Enma

Das Kapitel startet ruhig. Zorro, Momonosuke und ein wichtiger Teil der Wano-Streitkräfte warten im Dorf Amigasa auf den großen Tag des Angriffs. Dabei reden sie über Hyori und ihre gemeinsame Vergangheit mit Momo, bis zu dem Punkt, an welchem Hitetsu die zwei Schwerter von Kouzuki Oden zur Schau stellt: Enma und Ame-No-Habakiri. Beides legendäre Schwerter mit einer unglaublichen Kraft, wie Zorro später noch erleben soll. Momo soll das „Himmelsschwert“ zu Teil werden, während Zorro das Enma, als Ersatz für sein Shusui in die Hände bekommen soll.

Zorro wird zuvor noch vom Schwertschmied gewarnt: Lord Oden soll der einzige gewesen sein, der Enma kontrollieren konnte. Das interessiert den Vizekapitän allerdings reichlich wenig. Er probiert seine neue Waffe an einem nahe stehenden Baum aus und…

..spaltet die gesamte Klippe!! Momo, Nami und selbst Sanji kann seinen Augen nicht trauen. Zorro hat mit Hilfe von Enma eine ganze Landmasse abgetrennt, ohne auch nur einen wirklichen Angriff auszuführen. Wie es scheint, übersteigt die Kraft von diesem Schwert, jede Waffe, die der Schwertkämpfer zuvor geführt hat – vielleicht sogar die von Ryumas Shusui.

© Toei Animation / Eiichiro Oda

Das Risiko hinter der unglaublichen Kraft

Der Preis dafür ist allerdings hoch, wenn man bedenkt, dass die Klinge dem Nutzer riesige Mengen an Haki entzieht. Zorros brachialer Arm ist nach dem ersten Schnitt praktisch komplett ausgesaugt worden. Hitetsu bestätigt diese Tatsache noch einmal und erklärt, dass gewöhnliche Kämpfer sofort zusammengebrochen wären. Aufgrund des Risikos fragt er Zorro sogar, ob er nicht doch ein anderes Schwert bevorzugen würde. Dieser ist aber eher fasziniert, als erschreckt und nimmt die Herausforderung, Enma zu bändigen, an.

Wie Sanji mit seinem Raid-Suit und Ruffy mit dem erlernen des Ryuo-Hakis, erhält nun auch unser Lieblings-Mooskopf vor der großen Schlacht noch ein neues Powerup. Wie viel Schaden ein kontrolliertes Enma anrichten könnte, steht noch in den Sternen, sicher ist nur, dass die Chance Kaido damit zu verletzen, langsam realistisch wird. Wer weiß, vielleicht wird Zorro dem gigantischen Biest tatsächlich seine zweite Narbe hinzufügen, so wie die One Piece Community in letzter Zeit spekuliert.

Der neueste One Piece-Band: (Affiliate Link)

Preis: EUR 6,50

Über albion 143 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*