One Piece: Die Identität des großen Verräters von Wano Kuni enthüllt

One Piece: Die Identität des großen Verräters von Wano Kuni enthüllt
© Toei Animation / Eiichiro Oda

One Piece Kapitel 974 lüftet ein Geheimnis, dass schon seit Jahren diskutiert wird.

Seit die Minks auf Zou von Kaidos Untergebenen angegriffen wurden, wussten wir, dass sich ein Verräter in den Reihen von Ruffys Allianz befindet. Ein Verräter, der immer wieder Informationen an Orochi weitergegeben hat, um die Pläne der Allianz zu durchkreuzen. Seit Jahren wurde innerhalb der One Piece Community diskutiert, wer dieser Spitzel sein könnte; im dieswöchigen Kapitel wird er endlich enthüllt.

- Anzeige -
- Anzeige -

„Niemals wirklich existiert“

Entgegen der Theorie vieler Fans, dass Law insgeheim die Seiten gewechselt hat, stellte sich nun heraus, dass Kanjuro hinter allem steckt. Mitten auf See, in dem heftigen Sturm, vor der Küste Wano Kunis, enthüllt er seine wahre Identität. Vor Kinemon und den anderen Samurai, erklärt er lautstark, dass er für seinen Meister Orochi arbeitet und sogar zu dessen Clan gehört. Kurz darauf erzählt er seine Geschichte.

Schon vor vielen Jahren, nachdem er seine Eltern verloren hat, entschied sich Kanjuro dazu, ein Untergebener Orochis zu werden. Er nahm eine neue Rolle an und spionierte seitdem jeden möglichen Feind aus, ohne jemals entdeckt zu werden. So schaffte er es selbst in die Reihen der Neun Roten Schwertscheiden, wo er seitdem großes Vertrauen genoss. Emotionen konnte er nicht mehr wahrnehmen und trotzdem fand er in seiner gespielten Rolle einen neuen Lebenssinn. Nach eigener Aussage hat der Kanjuro, den alle kannten, niemals wirklich existiert.

Über Florian Dausel 394 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -