Noch schnell streamen: Netflix wirft beliebten Sci-Fi-Anime aus dem Programm

Noch schnell streamen: Netflix wirft beliebten Sci-Fi-Anime aus dem Programm
© Netflix

Wer Guilty Crown noch bei Netflix schauen will, muss sich beeilen. Im Dezember nimmt der Streamingdienst die Anime-Serie aus dem Katalog.

Netflix ist aktuell sehr unbarmherzig was Anime-Serien betrifft. Allein in diesem Monat kickte der Streaming-Riese sieben Titel aus dem Programm und auch im Dezember soll wieder ausgeräumt werden. So wird unter anderem das Science-Fiction-Drama Guilty Crown nur noch bis zum 19. Dezember verfügbar sein. Wer sich die insgesamt 22 Episoden noch ansehen möchte, sollte sich also besser beeilen.

- Anzeige -

Die Handlung von Guilty Crown spielt in Tokio im Jahr 2039. Nachdem zehn Jahre zuvor ein unbekannter Virus namens Lost Christmas ausgebrochen ist, wird Japan von einer Geheimorganisation, der sogenannten GHQ, kontrolliert. In dieser Welt lebt auch der 17-jährige Ouma Shu, der eine übersinnliche Kraft besitzt. Diese kann er nutzen, um seinen Freunden Waffen und andere Gegenstände zu entziehen. Eigentlich wollte er keinen Ärger machen, doch als er das Mädchen Yuzuriha Inori kennenlernt, das in einer rebellischen Untergrundbewegung agiert, ändert sich sein bisher ruhiges Leben schlagartig.

Anime bei Netflix: Streamingdienst will auf Eigenproduktionen setzen

Die Strategie des beliebten Video on Demand-Anbieters wird immer klarer. Netflix entfernt haufenweise japanische TV-Serien, um damit Platz für mehr eigens produzierte Animes zu machen. Aktuell befinden sich 21 dieser sogenannten „Originals“ in Arbeit.

Damit das überhaupt möglich ist, hat Netflix Partnerschaften mit verschiedenen Animationsstudios wie Studio Wit (Attack on Titan) und Production I.G (Psycho-Pass) geschlossen. Serien wie Castlevania oder Violet Evergarden gelten bereits als Original-Anime und sollten dementsprechend unbefristet im Portfolio der Streaming-Plattform bleiben.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 1202 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -