Kill la Kill Staffel 2: Was ein Fan wissen sollte

Kill la Kill Staffel 2: Was ein Fan wissen sollte
© Trigger Inc.

Obwohl der Anime bereits im Jahr 2013 fertiggestellt wurde und wir seitdem keine Informationen über eine zweite Staffel von Kill la Kill erhalten haben, hoffen Fans immer noch auf eine Fortsetzung. Doch wie realistisch ist eine weitere Staffel?

Fans der Serie warten schon seit Jahren sehnlichst auf eine zweite Staffel, der verrückten Geschichte, mit dem außergewöhnlichen Stil. Doch seit dem Release der Serie im Jahre 2013, hat Studio Trigger kein Wort über eine mögliche Fortsetzung verloren. Wird es überhaupt jemals eine Fortsetzung geben?

 

Eine Fortsetzung ist unwahrscheinlich

So traurig es auch klingt: Kill la Kill wird vermutlich niemals eine weitere Staffel erhalten. Gründe hat das mehrere, vor allem aber einen wichtigen: Es ist eine abgeschlossene Geschichte. Mit seinen 24 Folgen ist der Anime immerhin schon länger als der Durchschnitt und weißt klar darauf hin, dass die Geschichte rund um Ryuko Matoi vorbei ist. Immerhin hat die Protagonistin ihr Ziel schlussendlich erreicht und damit die Story mit Bravour zu Ende geführt. Doch selbst wenn eine Fortsetzung in Planung wäre: Studio Trigger hat kein Quellmaterial mehr – nichts worauf sie sich beziehen könnten. Das hängt insbesondere damit zusammen, dass Kill la Kill keine Adaption, sondern eine eigenständige Anime-Serie ist. Im Gegensatz zu vielen anderen ihrer Art, basiert sie eben nicht auf Manga oder Light Novel, sondern ist viel mehr ein „TV-Exclusive“.

© Trigger Inc.

Dazu kommt der betrübende Fakt, dass die Serie nie die Verkaufszahlen erreichen konnte, die eigentlich erwünscht waren. Denn obwohl die Produzenten nicht zwingend Verluste durch die Serie einfahren mussten, blieb sie dennoch unter den Erwartungen stecken.

Die einzige Möglichkeit für eine Fortsetzung besteht darin, dass Netflix sich dazu entscheidet, Kill la Kill eigenständig fortzuführen. Doch wie realistisch dieses Szenario ist, hängt immer noch von den Streamingzahlen ab, über die wie momentan keine Auskunft haben. Nur auf MyAnimeList scheint der Anime erfolgreich wie nie zuvor, mit einem sagenhaften Ranking von 8,18/10.

Nie mehr Kill la Kill?

Wie es momentan scheint, muss man sich aber wohl oder übel damit abfinden, dass der Anime niemals fortgesetzt werden wird. Es ist sowieso schon unwahrscheinlich genug, dass eine Serie nach 6 Jahren noch eine zweite Staffel spendiert bekommt und beim Fall von Kill la Kill, stehen die Chancen praktisch auf Null. Hoffen darf man, aber um Frustration zu vermeiden, sollte man den Gedanken an Staffel 2 spätestens jetzt vergessen.

Wer von Ryuko Matoi’s Geschichte nicht genug kriegen kann, der hat das Glück, dass man Kill la Kill mittlerweile auf Netflix, in deutscher Sprache streamen, – oder sich für wenig Geld die komplette Geschichte auf Blu-ray zulegen kann.

*Die hier verlinkten Produkte wurden mit Amazon Affiliate Links versehen.

Über albion 178 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*