Gintama: Diesmal ist es mit dem Manga wirklich vorbei

Gintama: Diesmal ist es mit dem Manga wirklich vorbei

Die beliebte Comedy-Manga-Reihe Gintama neigt sich seit längerem ihrem Ende zu. Der Verlag Shueisha bestätigte nun, dass nur noch wenige Kapitel bis zum Abschluss der Serie ausstehen.

War es das nun mit Gintama? So schwer es uns auch fällt zu bestätigen, diesmal scheint es sich wirklich nicht nur um einen Scherz des Autors zu handeln. Hideaki Sorachi – der Schöpfer der Manga-Reihe, welcher schon häufig, zuletzt erst im Herbst 2018, seine Leser aufs Korn legte, ist nämlich im momentanen Fall nicht der Verantwortliche hinter der Ankündigung, sondern sein Verlag. Shueisha, die Herausgeber von Gintama gaben kürzlich bekannt, dass der 77. Band, welcher im Frühjahr 2019 auf dem Markt erscheint, die Serie endgültig abschließen wird. So bleiben uns noch in etwa 2 Kapitel, bis wir uns von den schmutzigen Witzen und dem verkorksten Humor Gintamas verabschieden müssen.

 

Sorachi startete Gintama im Jahr 2003, als das Science-Fiction-Abenteuer regelmäßig im Weekly Shonen-Magazin in Japan anlief. Auf den weitreichenden Erfolg des Manga hin, folgte einige Zeit darauf eine Anime-Serie des Studios Sunrise (später Bandai Namco Pictures), welche wir euch – solltet ihr den Manga lieben, nur ans Herz legen können. Mittlerweile gibt es für die ersten paar Folgen eine deutsche Synchronisation, welche sogar zeitweise beim Free-TV-Sender ProSieben Maxx ausgestrahlt wurden.

Wie steht ihr zum Ende von Gintama?

Über Shawn Fierce 530 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*