Faszinierend: Dragon Ball-Bösewicht Freezer erobert Shinjuku als 3D-Figur

Faszinierend: Dragon Ball-Bösewicht Freezer erobert Shinjuku als 3D-Figur
© Bandai Namco Entertainment

Ein Dragon Ball-Bösewicht übernimmt Japan. Am Shinjuku Bahnhof in Tokio kann derzeit das Abbild von Freezer auf einem gigantischen 3D-Werbebildschirm bewundert werden.

Selbst nach über 30 Jahren hat das Anime- und Manga-Franchise Dragon Ball nichts von seiner Popularität eingebüßt. Im Gegenteil: Der letzte Kinofilm Dragon Ball Super: Broly* war ein voller Erfolg und der nächste ist bereits auf dem Weg. Zum 21. Leinwand-Abenteuer wurde sogar schon ein erster Trailer veröffentlicht, der alte Bekannte in Aktion zeigt. Bösewicht Freezer ist leider nicht dabei – vermutlich weil er stattdessen lieber die Innenstadt Tokios unsicher macht

- Anzeige -

Dragon Ball: 3D-Freezer übernimmt Shinjuku

In der japanischen Hauptstadt, genauer gesagt am Bahnhof von Shinjuku auf einer Werbetafel, ist momentan ein riesiges Abbild des Anime-Schurken Freezer zu sehen. Ein 3D-Effekt lässt das Ganze real wirken. Auf den ersten Blick sieht es dadurch tatsächlich so aus, als ob der Charakter dort wäre.

Hinter der Projektion steckt eine Kampagne für das Smartphone-Spiel Dragon Ball Z: Dokkan Battle, das auch hierzulande kostenlos erhältlich ist. Die Werbefläche hingegen wird von Cross Vision vermarktet und bildet immer wieder coole 3D-Videos ab. So zum Beispiel auch eine niedliche Katze, die gelegentlich einschläft und Passanten erschreckt.

Mehr zum Thema

Über tobson 1774 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -