Dragon Ball Super: Schräger Manga-Fehler amüsiert Fans

Dragon Ball Super: Schräger Manga-Fehler amüsiert Fans
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Im neuesten Kapitel des Dragon Ball Super-Mangas haben Fans einen kleinen Fehler entdeckt. Wie es scheint, war der Zeichner bei seiner Arbeit nicht ganz aufmerksam.

Seit 2017 warten Fans auf ein neues Lebenszeichen der Anime-Serie zu Dragon Ball Super. Bisher hat sich nicht viel getan, dafür geht immerhin die Manga-Vorlage* weiter. In dieser werden Son Goku und Vegeta mit einem neuen Feind konfrontiert. Gas, der zur kriminellen Heeters-Bande gehört, soll aktuell der stärkste Krieger des Universums sein, ein harter Brocken also.

- Anzeige -

Zum Glück bekommen sie Unterstützung von Granolah. Der ist ebenfalls ziemlich mächtig und nimmt den Kampf mit dem skrupellosen Antagonisten auf. Son Goku und Vegeta sind noch etwas geschwächt und ruhen sich lieber im Hintergrund aus. Dabei haben Fans jedoch einen witzigen Fehler bemerkt.

Dragon Ball Super: Manga macht Vegeta um einen Finger kürzer

Am 20. Januar erschien das 80. Kapitel des Dragon Ball Super-Mangas. Der epische Kampf zwischen Granolah und Gas dürfte die meisten von einem kleinen Detail im Hintergrund abgelenkt haben. Wie der Twitter-Nutzer DBSChronicles festestellte, ist Vegeta auf einem Panel nämlich nur mit vier Fingern zu sehen.

Dabei handelt es sich wahrscheinlich um einen Zeichenfehler, der bei der Fertigung des Kapitels übersehen wurde. Solche Lappalien sind nicht unüblich in der Manga-Branche. Trotzdem ist es witzig, dass ihn weder der Zeichner noch die Redakteure bemerkt haben. DBSChronicles schreibt scherzhaft dazu, dass ein Angriff von Gas dafür verantwortlich gewesen sei.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2615 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -