Doch keine 18 Arenen in Pokémon Schwert & Schild? Entwickler klären Missverständnis auf

Doch keine 18 Arenen in Pokémon Schwert & Schild? Entwickler klären Missverständnis auf
© The Pokémon Company

The Pokémon Company bestätigt: In den neusten Spielen der Reihe wird es doch keine 18 Arenen geben. Wie gewohnt müssen wir uns auch diesmal gegen nur 8 Arenaleiter beweisen.

Vor wenigen Tagen berichtete der Director hinter Pokémon Schwert und Schild gegenüber Game Informer, dass es in den kommenden Spielen ganze 18 Arenen geben werde. Bei der Interpretation der Neuigkeit kam es unter den Fans allerdings zu einigen Missverständnissen, welche unter anderem auch einem Übersetzungsfehler zuschulde kommen.

 

Keine 18 Arenen

In einem Statement via Game Informer erklärte The Pokémon Company, dass es in Pokémon Schwert und Schild tatsächlich 18 Arenen gibt, diese sich allerdings auf beide Editionen aufteilen. Bei der Arena-Challenge gilt es demnach acht Orden zu sammeln, um am Champion-Cup teilnehmen zu können. Je nach Edition werden Spieler gegen unterschiedliche Arenaleiter mit verschiedenen Pokémon-Typen antreten müssen. Von offizieller Seite heißt es:

„In der Galar-Region sind Pokémon-Arena-Kämpfe beliebte Sportevents und die 18 verschiedenen Typen an Arenen, die in Galar existieren, tragen ihren Teil zur Hintergrundgeschichte von Pokémon Schwert und Pokémon Schild bei. In jedem Spiel müssen Trainer acht Arenaorden sammeln, um die Arena-Challenge zu absolvieren und sich die Chance zu verdienen, am Champ-Cup teilzunehmen.

Auch interessant: Pokémon Schwert & Schild macht leveln so einfach wie nie zuvor

Wie genau sich die Arenen auf die beiden Editionen aufteilen, ist bislang unklar. Die gängigste Erklärung lautet, dass in der Historie der Galar-Region jedes Jahr 8 von 18 Arenen an der Arena-Challenge teilnehmen. Welche dieser Arenen man erwischt, hängt dann von der jeweiligen Spielversion ab.

Über Shawn Fierce 617 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*