Die Wahrheit über Meister Quitte kennt fast kein Dragon Ball-Fan

Die Wahrheit über Meister Quitte kennt fast kein Dragon Ball-Fan
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Dass Meister Quitte keine gewöhnliche Katze ist, steht außer Frage. Seine wahre Identität kennen aber nur die wenigsten Dragon Ball-Fans.

Trotz seines niedlichen Erscheinungsbilds hat Meister Quitte einiges auf dem Kasten. Als ehemaliger Lehrmeister des Herrn der Schildkröten beherrscht er die Kampfkunst wie kein anderer – auch wenn er davon nur selten Gebrauch macht. Zudem ist er über 800 Jahre alt und lebt in einem extrem hohen Turm über den Wolken. Eine gewöhnliche Katze ist er definitiv nicht.

- Anzeige -

Meister Quitte stammt ursprünglich aus dem Jenseits

Um die wahre Herkunft von Meister Quitte herauszufinden, müssen wir einen Blick ins englischsprachige Dragon Ball Wiki werfen. Dort wurden sämtliche Informationen aus der Anime- und Manga-Serie sowie den offiziellen Guide Books zusammengetragen. Sie verraten uns, dass die Katze ursprünglich aus dem Jenseits stammt.

Meister Quitte wurde demnach auf die Erde geschickt, um den Gott der Erde zu unterstützen. So hält er eine ähnliche Position wie Mr. Popo inne, der wohl ebenfalls aus dem Jenseits kommen dürfte. Das erklärt auch, weshalb sich sein Haus direkt unter dem göttlichen Palast befindet.

- Anzeige -

Darüber hinaus gehört er zu den Senbyō, einer unsterblichen Katzenart. Die lange Lebenszeit hat er wohl genutzt, um seine Fähigkeiten zu verbessern. In der Kriegerwelt ist er nämlich eine legendäre Persönlichkeit und wird sogar „Gott der Kampfkünste“ genannt. Leider bekommen wir in der Serie davon nur wenig zu sehen.

Mehr zum Thema

Über tobson 2503 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -