Death Note: Ab heute könnt ihr die Anime-Serie bei Netflix sehen

Death Note: Ab heute könnt ihr die Anime-Serie bei Netflix sehen

Netflix befindet sich aktuell in einer Hochphase, was das Erweitern ihres Anime-Portfolios betrifft. Auch Kult-Serie Death Note darf natürlich nicht fehlen, weshalb ihr euch das spannende Krimi-Abenteuer seit vorgestern dort im Stream ansehen könnt.



Der berühmte Video on Demand-Anbieter Netflix scheint seit einiger Zeit offensichtlich Gefallen daran gefunden zu haben, uns stetig neue Animationsserien bereitzustellen und das häufig ziemlich spontan. Erst kürzlich erfuhren wir, dass der 90er-Klassiker Neon Genesis Evangelion mittlerweile im Programm aufgefunden werden kann und sich seit einigen Wochen ebenfalls One Punch Man, Erased und Black Butler dort befinden. Nun folgt die nächste Überraschung: die Anime-Serie Death Note steht seit vorgestern mit all ihren 37 Episoden in deutscher Sprachfassung ebenfalls beim Streamingdienst zur Verfügung.

Light Yagami – Death Note / © Netflix

Worum geht es in Death Note?

Light Yagami – ein außerordentlich intelligenter Schüler, findet eines Tages ein mysteriöses Notizbuch. Dieses besitzt die Macht mit dem einfachen Aufschrieb des Namens einer Person, den Menschen auf der Stelle zu töten. Schnell erkennt Light die Möglichkeit, mit dem Heft die Welt zu verbessern, indem er Schwerverbrecher ihrer gerechten Strafe unterzieht. Der Meisterdetektiv L hält seine Moralvorstellungen für falsch und entschließt sich, den jungen Mörder aufzuhalten.

Nicht zu Unrecht nennen viele Fans die Anime-Serie Death Note ein Meisterwerk. Eher weniger positiv kam bei den Fans allerdings der gleichnamige Netflix-Film aus 2017 an, der wichtige Elemente des Originals stark veränderte und uns die Intelligenz der sonst so klugen Charaktere vergessen ließ.

Werdet ihr euch Death Note bei Netflix ansehen?

Über Shawn Fierce 314 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.