Cop Craft: Alle Informationen zum neuen CGI-Anime

Cop Craft: Alle Informationen zum neuen CGI-Anime
© Shogakukan Inc.

Im Juli soll der Sommer-Anime Cop Craft über die Bildschirme flackern. Alles, was du wissen musst – hier, in diesem Artikel.

Noch nie von „Cop Craft“ gehört? Kein Wunder, im Gegensatz zu Serien wie The Promised Neverland, Vinland Saga und Demon Slayer wurde dieser Anime nur geringfügig in diesem Jahr gehypt. Dennoch sollte man einen Blick auf die neue Light Novel-Adaption werfen – auch wenn die CGI-Animationen anfangs eher abschrecken, als einladen.

 

Worum geht es in Cop Craft?

Wie aus dem Nichts, erscheint über dem Pazifik ein Dimensionstor, welches Zugang zu einer fremden Welt gewährt. Einer Welt voller Magie, Fabelwesen und Monstern, die sogenannte „Leto-Semani“. Dort befindet sich die Stadt San Teresa, ein Ort auf der gigantischen Insel Caliaena, welche als Eingangstor beider Welten fungiert. Das Mädchen Tilarna Exedilica ist eine eine Knappin aus der mysteriösen Welt, die schon bald auf Kei Matoba trifft, einen Detektiv der modernen Zivilisation. Beide arbeiten zusammen, als es darum geht, einen berüchtigten Verbrecher der Verbindungsstadt zu fassen.

Regie führt Shin Itagaki, welcher schon für Berserk 2016 verantwortlich war. Der Mangaka Shoji Gatoh schreibt das Skript, Masayoshi Oishi kreirt das Opening und Mayu Yoshioka das Ending. Die gesamte Produktion findet unter dem Studio Millepensee statt.

Die Serie basiert auf dem Light Novel von Gatoh, der sich bereits durch Full Metal Panic einen Namen gemacht hat. Seit November 2019 wird die Cop Craft Buchreihe in Japan publiziert. In deutscher Sprache ist sie allerdings noch nicht erhältlich.

Der Release des Anime findet am 8. Juli statt. Ob man die Folgen bei deutschsprachigen Anbietern wie Crunchyroll streamen kann, ist bislang noch unklar.

Über albion 143 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*