„Sword Art Online: Alicization“ feiert Premiere in Deutschland

"Sword Art Online: Alicization" feiert Premiere in Deutschland

Der Start von „Sword Art Online: Alicization“ rückt näher und Fans erfreuen sich an der Rückkehr des klassischen Fantasy-Settings welches die dritte Staffel „Sword Art Online“ aufbieten soll. Nun bestätigte die offizielle Website der Erfolgsserie eine Weltpremiere in 7 verschiedenen Ländern, einschließlich Deutschlands.

Premiere-Trailer:

Zu den 6 anderen Staaten gehören: Japan, USA, Australien, Frankreich, Südkorea und Russland. Erwähnt wurde bislang nur der japanische Starttermin und Veranstaltungsort der Premiere – der 15. September in der Tokyo International Forum Hall C. Besucher des Events könnten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die dort anwesenden Darsteller, Yohsitsugu Matsuoka, Haruka Tomatsu und Ai Kayano treffen.

Animiert wird die neue Staffel „Sword Art Online“ im japanischen Studio A-1 Pictures unter Regie von Manabu Ono, welcher sich bereits an Werken wie „Overlord“ und „Hellsing“ beteiligte. Die Charakterdesigns übernehmen Shingo Adachi, Go Suzuki und Tomoya Nishiguchi. Yoshitsugu Matsuoka leiht Protagonist Kirito seine Stimme, während Ai Kayano das mysteriöse Mädchen Alice synchronisiert.

Die Light-Novel Serie umfasst insgesamt 18 Bänder, wobei „Alicization“ mit dem 9. startet und dem 18. vollendet werden soll. Erscheinen wird die Fortsetzung im diesjährigen Oktober; wie viele Folgen diese jedoch umfasst, steht weiterhin in den Sternen.



Darum geht’s in „Sword Art Online: Alicization“:

Kirito erwacht in einem mysteriösen Wald voller gigantischer Bäume. Bei seiner Erkundungstour, um Hinweise über die noch unbekannte Umgebung zu finden, begegnet er einem Jungen der ihn zu kennen scheint. Auf der Suche nach dessen Eltern erscheinen vor Kirito Erinnerungen bis in seine Kindheit zurück, welche neben dem Jungen auch ein Mädchen mit goldenem Haar, die den Namen Alice trägt, einschließen.

Quelle: ANN

Über Shawn Fierce 314 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.