Raids von Zuhause aus & mehr – Niantic passt Pokémon GO erneut an

Raids von Zuhause aus & mehr - Niantic passt Pokémon GO erneut an
© The Pokémon Company

Niantic möchte erneut einige Änderungen am AR-Spiel Pokémon GO vornehmen. So soll man auch von Zuhause aus an Raids teilnehmen und Eier ausbrüten können. Auch Live-Events sollen angepasst werden.

Pokémon GO ist eigentlich für das Spielen in der Natur ausgelegt. Weil der neuartige Coronavirus die Bevölkerung in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt jedoch dazu nötigt, das Haus nicht zu verlassen, hat Niantic einige neue Features angekündigt, um das AR-Spiel von Zuhause aus besser spielbar zu machen. Nachdem bereits Habitate vergrößert und spezielle Items im Shop reduziert wurden, folgen nun weitere Updates, die sich an die erschwerten Rahmenbedingungen anpassen.

- Anzeige -

Updates verbessern Spielerlebnis in Corona-Zeiten

Wie die Entwickler in einem Blog-Post auf der eigenen Webseite bekannt gaben, soll es unter anderem ein Update für die verbesserte Erkennung und Auswertung von Bewegungen geben. Zudem wird auch die soziale Interaktion so angepasst, dass Spieler die Wohnung nicht mehr verlassen müssen. Alle geplanten Veränderungen seht ihr hier in der Übersicht:

  • Anpassungen an Adventure Sync sollen ermöglichen, dass sportliche Aktivitäten in der Wohnung spezielle Erfolge freischalten können.
  • Die Teilnahme an Raids mit Freunden soll auch von Zuhause aus möglich sein.
  • Eure Lieblingsorte sollt ihr bald virtuell besuchen können – wie das umgesetzt werden soll, ist bisher noch unklar.
  • Die Live-Events im Sommer sollen nach Hause gebracht werden. Es soll zudem an einem völlig neuen Ansatz für das Pokémon GO Fest gearbeitet werden.

Zu einigen der oben aufgezählten Features sollen die Einzelheiten noch folgen. Fest steht bislang allerdings, dass sich die Spielmechanik von Pokémon GO ein weiteres Mal deutlich verändern wird. Weitere Optimierungen in der Zukunft dürften wohl ebenfalls nicht auszuschließen sein.

Mehr zum Thema

Über tobson 1002 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -