Pokémon Schwert und Schild: So reagieren die Fans auf die neuen Starterpokémon

Pokémon Schwert und Schild: So reagieren die Fans auf die neuen Starterpokémon
© Nintendo

Als gestern das neue Pokémon Schwert und Schild von Videospielentwickler Game Freak vorgestellt wurde, war die Freude unter den Pokéfans groß. Was im Trailer gezeigt wurde, schien beinahe perfekt. Wunderschöne Landschaften, atemberaubende Grafik, ein einzigartiger Soundtrack – all das konnte die Fans bisher überzeugen. Doch wie sieht es mit den drei neuen Starterpokémon aus?

 

Ein Starterpokémon ist unheimlich wichtig, egal in welchem Pokémon-Spiel. Es beeinflusst nicht nur den Spielfortschritt, sondern auch den Spaßfaktor und das allgemeine Erlebnis; immerhin ist der Starter bis zum Ende des Spiels nahezu unabdingbar. Umso besser für die Entwickler, dass die neuen Starterpokémon aus der 8. Generation unheimlich gut bei den Fans ankamen. Denn auch wenn nicht jeder zufrieden sein kann, sieht es so aus, als wären die meisten sehr gespannt darauf, wie es sich mit den neuen Begleitern so spielen lässt. Besonders beliebt: Das feurige Hasenpokémon mit dem Namen Hopplo. Auch unter den ShonaKid-Lesern kristallisierte sich der flinke Starter als absoluter Favorit heraus.

Auf dem zweiten Platz befindet sich das froschartige Memmeon, während das Pflanzenpokémon Chimpep den dritten Platz belegt.

Obwohl noch nicht besonders viel Zeit, seit der Ankündigung des kommenden Pokémon-Spiels vergangen ist, haben die Fans schon jede Menge Content zum Spiel geteilt. So findet man vor allem auf Twitter eine riesige Anzahl an Tweets und Memes, wovon sich viele auf die neuen Starterpokémon beziehen. Einige davon wollen wir euch nicht vorenthalten:

Ein Twitter-Nutzer wurde auf einen außergewöhnlichen Zufall aufmerksam. Er fand heraus, dass die Powerpuff-Girls und die neuen Starterpokémon eine handvoll Ähnlichkeiten aufweisen. Wer weiß schon, ob sich Game Freak nicht sogar an genau diesen orientiert hat?

Der Release des Spiels erfolgt alleinig auf der Nintendo Switch und wird voraussichtlich Ende 2019 erfolgen – genaueres ist hierzu allerdings nicht bekannt. Genauso wenig wurde ein Wort über den Preis verloren, bei neuen Spielen der Pokémon-Reihe kann man aber von einer Preisspanne zwischen 50 – 70 Euro rechnen.

Über albion 159 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*