Pokémon GO: Jetzt können wir die ersten Monster der 5. Generation fangen

Pokémon GO: Jetzt können wir die ersten Monster der 5. Generation fangen
© Niantic

Endlich: Die ersten Monster der 5. Generation sind da! Schnappt eure Smartphones und fangt Floink, Serpifeu, Ottaro und viele mehr in Pokémon GO.

Seit drei Jahren begeben sich Spieler aus aller Welt auf virtuelle Monsterjagd. So befinden sich auf aktuellem Stand mehrere hunderte Pokémon aus vier Generationen im Spiel, aber das scheint noch nicht zu reichen. Immerhin hat Niantic nun auch die ersten Biester der Einall-Region auf die AR-Welt losgelassen.

Noch sind nicht alle Pokémon der 5. Generation fangbar – zurzeit könnt ihr ausschließlich Floink, Serpifeu, Ottaro, Felilou, Dusselgurr und Elezeba finden. Bis die restlichen Biester verfügbar sind, sind dafür aber Yorkleff, Nagelotz und Klikk in Raid-Kämpfen herauszufordern.

Seltener Einall-Stein und Regional-Exklusive

Über den offiziellen Blogpost verkündete Niantic noch weitere Neuerungen zum Update. Eine davon ist der Einstall-Stein, mit dessen Hilfe wir Laternecto zu Skelabra entwickeln können. Erhalten kann man den Einall-Stein im Rahmen von Forschungsdurchbrüchen als exklusive Belohnung.

Auch interessant: Pokémon: Warum hat es dieses witzige Popcorn-Monster nicht ins Spiel geschafft?

Außerdem wird es wieder Pokémon geben, die nur in bestimmten Regionen auftauchen. Hierbei handelt es sich um:

  • #511 Vegimak: Asien-Pazifik
  • #513 Grillmak: Europa, Naher Osten, Afrika und Indien
  • #515 Sodamak: Amerika und Grönland
  • #631 Furnifraß: Westliche Hemisphäre
  • #632 Fermicula: Östliche Hemisphäre

Einige von ihnen dürften für den Ein oder Anderen eine ziemliche Herausforderung darstellen. Ob sich eine Grönland-Reise für ein Sodamak in Pokémon GO wohl lohnen würde?

Über tobson 872 Artikel
Seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*