Oscars 2019: Dieser wunderschöne Anime ist für die Verleihung nominiert

Oscars 2019: Dieser wunderschöne Anime ist für die Verleihung nominiert
© KAZÉ

Die Nominierungen für die Oscars 2019 stehen fest! In der Kategorie „Bester animierter Spielfilm“ lässt sich dieses Jahr auch ein Anime finden.

Im nächsten Monat findet wieder die wichtigste Filmpreis-Verleihung des Jahres statt. Nun gab die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“ die nominierten Kino-Abenteuer der nächsten Oscar-Veranstaltung bekannt. Unter der Kategorie „Bester animierter Spielfilm“ taucht in diesem Jahr neben den vier anderen nominierten Streifen auch ein Anime auf. „Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft“ lautet der Name des Films, der sich auf selber Ebene wie Chaos im Netz, Isle of Dogs – Ataris Reise, Spider-Man: A New Universe und dem zweiten Teil der Unglaublichen, platzieren konnte und die acht anderen Anime-Anwärter ausstach.

 

Das ist Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft

In dem Anime-Film Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft reist ein Junge gemeinsam mit seiner Schwester aus der Zukunft durch die Zeit, um herauszufinden, was es heißt ein guter großer Bruder zu sein.

Mamoru Hosoda, der Regisseur von Mirai, befasst sich in seinen Werken häufig mit dem Thema Familie. Dieses mal geht es allerdings explizit um die Beziehung zweier Geschwister. Mit farbenfrohen Zeichnungen, wunderbaren Animationen und einem leichten „Ghibli-Touch“, überzeugt die charmante Zeitreise-Geschichte ihre Kritiker. Sogar so sehr, dass es der neumodische Klassiker letzten Endes in die höchste aller Filmpreis-Verleihungen schaffte. Nun gilt es sich nur noch gegen die anderen teilnehmenden Filme durchzusetzen. Wir wünschen Herrn Hosoda und seiner Kreation Mirai viel Glück dabei.

Denkt ihr Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft kann die Oscars für sich gewinnen?

Über Shawn Fierce 449 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*