One Piece Kapitel 911 Review / Analyse | Romance Dusk

One Piece Kapitel 911 Review / Analyse | Romance Dusk

Der Wano Arc startet durch. Wir sehen unseren Strohhut-Boi mal wieder in Aktion. Einige neue Charaktere tauchen auf und Ruffy gelingt es schnell wieder neue Freunde zu finden. Das Kapitel gibt wieder einiges her, daher würde ich sagen, lasst uns direkt durchstarten.

Diese Woche erhalten wir wieder einen neuen Color Spread von Oda präsentiert. Dabei sehen wir die Strohhutbande beim shoppen und das One Piece Logo im Hintergrund wird durch die Szenerie mit Häusern gefüllt. Ihr wisst sicherlich, dass ich kein Fan davon bin, irgendwelche Spekulationen für zukünftige Handlungsstränge aus einem Color Spread zu ziehen. Daher werde ich mich dazu auch nicht näher äußern.

„Don’t ram into my ship!! Got it!?“ – Monkey D. Ruffy, Kapitän der Strohhut-Piratenbande

Dieses Kapitel trägt den Titel „A great adventure in the land of the samurai.“ Aktuell gibt es 18 One Piece Kapitel die mit dem Titel Adventure beginnen. Ein Adventure Chapter leitet meistens immer einen Story Arc ein. In diesem Fall bekommen wir jedoch von dem Wort Adventure (deutsch: Abenteuer) das Adjektiv great (deutsch: groß) aufgeschrieben. Zum einen steht das Wort great für die Anzahl an Kapiteln die wir im Wano Kuni Arc haben werden und zum anderen für die Auswirkung die dieser Arc auf die Welt von One Piece haben wird.

Das Kapitel beginnt dort wo wir letzte Woche aufgehört haben. Wir befinden uns weiterhin am Strand und der Kampf zwischen dem Baboon und dem Komainu wird fortgesetzt. Ruffy widmet sich den beiden. Er warnt Sie davor, noch weiteren Schaden an seinem Schiff anzurichten. Daraufhin erinnert sich Ruffy dann daran zurück, was einige Momente vorher, auf der Sunny passiert ist. Nachdem Sie den Wasserfall emporgestiegen waren, ist die Sunny in einen Strudel geraten. Sanji evaluiert die Situation korrekt und mit seinem Sky Walk möchte er Nami und Carrot gerne retten. Chopper schaltet sich jedoch ein und möchte auch von Sanji gerettet werden. Gleichzeitig sagt ein Charakter „Don’t abandon us..“ und ich schätze mal das es sich dabei um den guten Brook handelt. Ruffy pustet zu einem Gum-Gum Ballon auf und katapultiert seine fünf Freunde in die Luft. Daraufhin verabschiedet sich auch Ruffy von der Sunny. Er greift den Mast seines Schiffes und möchte sich so an Land katapultieren. Jedoch wird er von dem Oktopus aus dem letzten Kapitel daran gehindert, da dieser ihn festhält und wohl auch nicht sterben möchte. Ein wenig ironisch wie rücksichtlos Ruffy hier mit seinem Schiff umgeht. Immerhin wird das Schiff der Strohhutbande als ein Nakama bezeichnet und da ist mir sein Verhalten doch etwas suspekt. Ich kann mir das ganze nur so erklären, dass Ruffy einfach davon überzeugt ist, dass auch sein Schiff, wie seine anderen Nakama’s irgendwie klarkommen wird und er deshalb so rücksichtlos damit umgeht.

Wir wechseln wieder in die Gegenwart. Während der Baboon und der Komainu gegeneinander kämpfen, merkt Ruffy, dass er seine Vivre Card die er von Sabo erhalten hat, verloren hat. Ruffy wechselt innerhalb von einer Sekunde von einem genervten zu einem unfassbar ruhigem selbst. Dieser Moment war eines persönlichen Highlights in diesem Kapitel. In der Zwischenzeit reitet eine noch unbekannte Person auf einem schlangenähnlichen Veloceraptor.

„You’re an attendent oft he evil kouzuki clan…!! That is an unforgivable crime.“ – Ein Untergebener von Kaido

Die unbekannte Person hat wohl jemandem in einem Sack gefangen genommen. Die gefangene Person steht wohl in Verbindung zum Kouzuki Clan, was wohl eine Straftat in Wano ist. Wir erfahren außerdem von der unbekannten Person, dass Wano Kuni über einen Rotlicht Bezirk verfügt. Es sind insgesamt zwei Personen die auf dem schlangenähnlichen Veloceraptor reiten und Sie haben am Strand die Sunny und Ruffy entdeckt. Mit einem Tranquilizer möchte diese Person Ruffy wohl in den Schlaf versetzten. Er lockt an Ruffy’s Kopf an. Doch plötzlich wird er bereits von einem Faustschlag von Ruffy ausgeschaltet. Ich habe mich bei dieser Szene gefragt ob Ruffy mit seinem Observationshaki kurz in die Zukunft geblickt hat um diesen Angriff vorherzusehen. Das wäre unfassbar interessant und Oda hätte dadurch eine Szene erschaffen, durch die Ruffy uns seine neuen Fähigkeiten aus dem Whole Cake Island  Arc präsentiert. Einer der beiden ist am Boden und der nächste macht sich bereit um Ruffy mit seinem Gewehr auszuschalten. Doch der Dude weiß anscheinend nicht, mit wem er es hier zu tun hat. Ruffy schlägt den schlangenähnlichen Veloceraptor gegen den Mund, wodurch dessen Kopf nach hinten katapultiert wird und der Gewehrschuss seinen Nutzer selbst trifft.

Nachdem der Plan um Ruffy auszuschalten, gescheitert ist, befiehlt einer der beiden, dem Bamboo, Ruffy zu töten. Die Situation wird jedoch durch einen ernsten Blick von Ruffy desensibilisiert. Die ganze Situation erinnert mich ein wenig an die Szene mit dem Seekönig und Shanks aus dem ersten One Piece Kapitel. Die Tiere gehorchen Ruffy und werden zahm. In der Zwischenzeit hat sich die Gefangene aus ihrem Sack befreit und Sie schaltet ihren Angreifer aus.

„I’m surrendering!! I’m surrendering to you!! – O-Tama, eine Einwohnerin aus Wano

Auf der nächsten Seite wird uns dann das achtjährige Mädchen O-Tama vorgestellt. Sie wurde von den unbekannten Männern gefangen genommen. Bei den unbekannten Männern handelt es sich sehr wahrscheinlich um Untergebene von Kaido, da Sie eben genau wie die Gifters auf Zou gekleidet sind. O-Tama hingegen scheint ein sehr aufgewecktes Mädchen mit einer Teufelsfrucht zu sein. Ihre Teufelsfrucht ermöglicht es ihr Ki-Bi-Dango aus ihrem Körper zu produzieren. Dabei handelt es sich um süße Klößchen welche aus Mochi Mehl gekocht werden. Sie gibt das Ki-Bi-Dango an den Baboon wodurch dieser auf einmal seine feindselige Art ablässt und freundlich wird. Ruffy ist beeindruckt wie O-Tama es geschafft hat die beiden Tiere zu zähmen. Anscheinend hat O-Tama schon seit längerer Zeit versucht diesen Baboon auf ihre Seite zu ziehen. Ich bin echt gespannt ob ihre Teufelsfrucht die Fähigkeit hat, sich mit Tieren zu verbünden, sofern Sie ihr aus der Teufelsfrucht produziertes Essen, verzehren. Ruffy fragt daraufhin O-Tama ob er sich den auf Wano Kuni befindet, woraufhin O-Tama dies bestätigt. Sie befinden sich aktuell auf Kuri, dem Ort aus dem auch Momonosuke, Kinemon, Kanjuro und Raizo stammen.

O-Tama erzählt Ruffy daraufhin wie Sie gefangen genommen wurde. Sie war wohl in der Stadt shoppen und dann kamen die Gifters mit dem Bamboon an. Der Komainu wollte Sie beschützen und dadurch ist dann der Konflikt zwischen den beiden Tieren entstanden. Anscheinend wurden ihr ihre Sachen gestohlen und daraufhin hat Sie etwas Verbotenes gesagt.

„You better remember this!!! When the Kouzuki Family comes back…“ – O-Tama, Einwohnerin von Wano Kuni

Das erwähnen der Kouzuki Familie scheint aktuell in Wano wohl Tabu zu sein. Wir wissen das Kouzuki Oden und seine Frau von dem Shogun von Wano und von Kaido ermordet wurden, weil Sie keine Informationen über Raftel preisgeben wollten. Für mich wirkt es so, als ob diese Szene das Fundament für die Rückkehr der Kouzuki Familie bildet. In Kapitel 701 verkündet Momonosuke nämlich das er der zukünftige Shogun von Wano werden wird. Ich kann mir nach dem heutigen Kapitel sehr gut vorstellen, dass Momonosuke am Ende dieses Arcs der nächste Shogun von Wano werden wird und das, dass der Wano Kuni Arc mit seiner Krönung als Shogun endet. Das Ganze würde mich dann sehr stark an das Ende von Avatar: Der Herr der Elemente erinnern. Dort wird Zuko, ein verbannter Prinz, am Ende zum Feuerlord ernannt. Er wird dadurch zum Herrscher einer Nation, aber erst nachdem er einen eigenen Weg gefunden hat, seine Ehre wieder herzustellen und gleichzeitig damit auch die Ehre der Feuernation. Ich bin unfassbar gespannt wie es mit Momonosuke und dem Kouzuki Clan auf Wano weitergehen wird. Anscheinend haben Sie immer noch Verbündete auf der Insel.

Ruffy und O-Tama machen sich daraufhin mit dem Baboon und und dem Komainu auf den Weg zum Zuhause von O-Tama. Vorher haben Sie aber noch die Thousand Sunny innerhalb einer Klippe versteckt. O-Tama erzählt von ihrem Meister und ihrem zuhause. Anscheinend Leben nur O-Tama und ihr Meister in den Bergen. Sie bezeichnet Ruffy nun auch immer wieder als großen Bruder.

O-Tama lebt in einem Haus, welches in dem inneren eines Baumes gebaut ist. Sie bereitet eine Portion für Ruffy vor. In dem Haus lebt auch ein Waschbär welcher einen Topf auf dem Rücken trägt. Handelt es sich dabei um einen Waschbären mit der Topf-Frucht, einen Topf mit der Waschbär-Frucht oder aber einfach nur um einen Waschbären mit einem Topf auf dem Rücken. Who knows. Ruffy verzehrt den Reis. Von dieser einer Portion wird Ruffy jedoch nicht satt. Er verlangt nach mehr Essej und muss dann jedoch erfahren das O-Tama nicht mehr hat. Sie ist außerdem nicht am Essen, weil Sie eine Kunoichi werden möchten. Dabei handelt es sich um einen weiblichen Ninja. Um eine Kunoichi zu werden muss Sie leicht sein und daher ist Sie nicht am Essen.

Auch hier haben wir wieder eine Parallele zu einem bereits bekannten Charakter. Rebecca hat im Dressrosa Arc auch Fleisch besorgt, wodurch Ruffy sich mit ihr angefreundet hat. Wenn man also eine Freundschaft mit Ruffy aufbauen möchte, dann sollte man ihm einfach nur was zum Essen geben.

Nachdem Ruffy erfährt das O-Tama kein Essen mehr hat, lügt er und tut so als ob er keinen Hunger mehr hätte. Auf einmal stürmt eine Person in O-Tama’s Haus. Ein Mann mit einer langen Nase, Flügeln und einem Katana, welches mit Blütenblättern faziert ist. Dieser Mann, welcher einem Tengu ähnlich siegt, fragt Ruffy wie dieser den Reis von O-Tama essen konnte. Der Tengu-Mann erklärt Ruffy, wie lange O-Tama bereits am fasten ist und das Sie lediglich an ihren Geburtstagen eine Portion Reis erhält. Außerdem erfahren wir von dem Tengu-Mann, dass O-Tama Bambushütte erstellt und diese verkauft. Dabei verdient Sie jedoch nicht immer genug um sich davon Essen zu kaufen.

O-Tama kehrt zurück und nimmt Ruffy jedoch in Schutz. Sie erklärt dem Tengu-Mann, dass Ruffy ihr Leben gerettet hat. Sie entschuldigt sich dafür, dass Sie den Reis ohne die Erlaubnis ihres Meisters gekocht hat. Gleichzeitig soll er ihr jedoch keine Schande bringen. O-Tama möchte noch mehr Bambushütte flechten um dafür aufzukommen. Sie möchte unbedingt ihre Schuld die Sie gegenüber Ruffy hat, zurückzahlen.

O-Tama hat anscheinend das Wasser aus dem Fluss getrunken. Das Wasser aus dem Fluss scheint aufgrund einer Fabrik von Kaido vergiftet worden zu sein. Es ist kontaminiert. Um ihren Hunger zu unterdrücken hat Sie aus dem Fluss getrunken. Laut dem Tengu wartet O-Tama auf eine bestimmte Person, welcher ihr versprochen hat, zurückzukehren. Dabei handelt es sich um den verstorbenen Piraten und Bruder von Ruffy, Ace.

Wir wechseln daraufhin wieder die Szenerie. Der Kontakt zu den Gifters vom Kuri Beach ist unterbrochen. Der Supernova Basil Hawkins, ein Headliner der Beast Piratenbande taucht auf und er entscheidet sich dazu zum Kuri Beach zu reisen. Jedoch soll Kaido davon nicht informiert werden. End of Chapter.

„Don’t report this … to Kaidou-San yet. I’ll go.“ – Basik Hawkins, Headliner der Beast-Piratenbande

Das Kapitel wirkt auf den ersten Blick sehr unscheinbar. Jedoch hat es meiner Meinung nach sehr viele kleinere Informationen die für die Zukunft sehr relevant werden könnten.

Zum einen finde ich den Charakter von O-Tama sehr interessant. Die gute verfügt über eine Teufelsfrucht, einen ehrenhaften Charakter und Sie scheint in Verbindung zum Kouzuki Clan zu stehen. Gleichzeitig ist Sie im selben Alter wie Momonosuke. Genau wie Momonosuke hat auch Sie ein Ziel, welches Sie verfolgt. Sie möchte gerne eine Kunoichi werden. Ich finde die Parallelen zwischen den beiden sehr interessant und ich vermute das Momonosuke und O-Tama sich entweder schon kennen, oder aber sich in Zukunft treffen werden und eine besondere Freundschaft oder Beziehung zueinander aufbauen werden. Immerhin hat Momonosuke in Kapitel 701 verkündet das er der Shogun von Wano werden möchte und ich bin sehr davon überzeugt, dass er nach diesem Arc, der Shogun von Wano werden wird. Gleichzeitig finde ich O-Tama’s Verbindung zu Ace unfassbar interessant. Anscheinend hat Ace von ihr gelernt wie man die Bambushütte flechtet. Sie weiß wohl noch nicht, dass Ace verstorben ist und ich kann mir vorstellen das Ruffy, dass Versprechen von Ace einlösen wird.

Der kurze Auftritt von Basil Hawkins war natürlich auch sehr interessant inszeniert. Wir erfahren zwar, dass der gute sich, genau wie Scratchman Apoo, Kaido angeschlossen hat, aber gleichzeitig ist der erste Akt den wir von ihm als Mitstreiter von Kaido sehen, einer der sehr fragwürdig ist. Er möchte nämlich nicht, dass Kaido von seiner Reise zum Kuri Beach erfährt. Bahnt sich hier ein weiterer Supernova an, welcher seine Loyalität gegenüber einem Yonko lediglich vorspielt oder aber ist Basil Hawkins, Kaido wirklich loyal gegenüber. Für mich hat das ganze den Anschein, als ob auch Hawkins den „Bege des Arcs“ spielen könnte und sich eventuell mit Ruffy verbündet um gegen Kaido vorzugehen. Immerhin schätze ich Hawkins als einen sehr kalkulierenden und gerissenen Mann ein, der lediglich seine eigenen Ziele und Interessen verfolgt. Ich bin gespannt wie es mit ihm im nächsten Kapitel dann weitergeht.

Den Meister von O-Tama fand ich auch ziemlich interessant. Bei ihm bin ich mir noch nicht sicher, ob er wirklich über eine Teufelsfrucht verfügt und ob es die Teufelsfrucht ist, von dem sein Charakter inspiriert wurde. Das wird sicherlich in Zukunft zeigen. Jedoch bin ich mir auch sicher das der Meister von O-Tama ein zukünftiger Verbündeter der Strohhüte in diesem Arc werden wird.

Das war es dann soweit von mir. Ich hoffe das euch das Kapitel genauso viel Spaß gemacht hat wie mir. Ich kann verstehen, dass einige immer noch traurig sind, dass es nicht mit dem Reverie Arc weitergeht, aber gleichzeitig wird der Wano Arc, sicherlich noch sehr viele Ereignisse bieten, die die einzelnen Momente aus dem Reverie Arc, in den Schatten stellen werden. Ich bin echt gespannt wie es dann nächste Woche weitergehen wird.

Nächste Woche erwartet uns keine Pause. Das heißt die Spoiler für das nächste Kapitel werden wie üblich am Donnerstag den 18. Juli 2018 erscheinen und das vollständige Kapitel wird dann am Freitag den 19. Juli 2018 erscheinen. Dann würde ich sagen, bis dahin und take care!

Diese Review wurde von Romance Dusk verfasst – Besucht den Autor auf:

» Instagram

» Facebook

» YouTube

Über albion 46 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*