Jetzt bei Amazon Prime Video: Magisches Anime-Abenteuer mit viel Hexerei

Jetzt bei Amazon Prime Video: Magisches Anime-Abenteuer mit viel Hexerei
© Studio Ponoc

Auf Amazon Prime wird es magisch: Ab sofort könnt ihr den Anime-Film Mary und die Blume der Hexen aus dem Studio Ponoc beim Streaming-Dienst ansehen.

Nachdem sich Netflix im November über 15 neue Anime-Highlights ins Programm holte, legt Amazon Prime Video nun nach. Seit gestern findet ihr auf der Streaming-Plattform den ersten Spielfilm von Studio Ponoc, welches aus ehemaligen Mitarbeitern des berühmten Studio Ghibli besteht: Mary und die Blume der Hexen.

Das Anime-Abenteuer basiert ursprünglich auf dem englischen Kinderbuch Der verhexte Besen von Mary Stewart. Mary und die Blume der Hexen erschien erstmals im Juli 2017 in den japanischen Kinos und rund ein Jahr später dann auch in Deutschland.

Amazon Prime jetzt kostenlos 30 Tage lang testen*

Darum geht’s in Mary und die Blume der Hexen

Die zehnjährige Mary Smith wohnt bei ihrer alten Tante, da ihre Eltern aus beruflichen Gründen weit entfernt leben und keine Zeit für sie haben. Eines Tages trifft das Mädchen auf die schwarze Katze Tib, die sie zu einem mysteriösen Besenstiel führt. Doch plötzlich erweckt der Besen zum Leben und entführt Mary an eine in den Wolken versteckte Hexenschule. Was anfangs wirkt wie ein märchenhafter Ort, zeigt früh seine dunkle Seite. Mary muss fliehen, allerdings sind ihr die fiesen Hexen schon auf den Fersen.

Über Shawn Fierce 656 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*