Elden Ring: Spieler erschafft albtraumhafte Version von Muten Roshi aus Dragon Ball

Elden Ring: Spieler erschafft albtraumhafte Version von Muten Roshi aus Dragon Ball
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Die Charaktererstellung in Elden Ring bietet viel kreativen Spielraum. Ein Dragon Ball-Fan hat diese nun genutzt, um eine albtraumhafte Version des Herrn der Schildkröten zu erschaffen.

Mit Elden Ring (jetzt kaufen*) gelang From Software, den Machern der Dark Souls-Spiele, ein großer Coup. Der düstere Open-World-Titel hat sich innerhalb der ersten Woche nach seiner Veröffentlichung allein auf dem PC über 10 Millionen Mal verkauft. Sowohl bei Fans als auch Kritikern kam das Rollenspiel extrem gut an.

- Anzeige -

Optisch erinnert es stark an vorherige Titel der Entwickler wie Dark Souls oder Bloodborne – mit einem gravierenden Unterschied. Anstatt sich von Areal zu Areal abarbeiten zu müssen, steht den Spielern nun eine gigantische Spielwelt offen. Dort lauern überall furchteinflößende Gegner, die wie gewohnt, einer hohen Frustrationstoleranz bedürfen.

Elden Ring: Dieser Muten Roshi beschert euch schlaflose Nächte

Auch von der Charaktererstellung sind viele Spieler beeindruckt. So ist es unter anderem möglich, reale und fiktive Personen nachzubauen, insofern man über die nötige Kreativität verfügt. Der Reddit-Nutzer barrera2324 liefert ein gutes Beispiel dafür und hat niemand geringeren als den Herrn der Schildkröten alias Muten Roshi aus Dragon Ball erstellt.

Zwar sieht der Anime-Charakter etwas gruselig aus, zu erkennen ist aber sofort. Nicht nur der weiße Bart, auch der Schildkrötenpanzer auf dem Rücken zeichnet ein deutliches Bild ab. Im zweiten Frame scheint Son Gokus Lehrmeister sogar das berühmte Kamehameha zu verwenden. Im Spiel handelt es sich natürlich um eine andere Attacke, die ähnlich aussieht.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2234 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -