Dragon Ball Z: Komponist ist nun US-Senator in Texas

Dragon Ball Z: Komponist ist nun US-Senator in Texas

Nathan Johnson mag wohl nur einigen Dragon Ball-Fans durch seine Komponisten-Rolle ein Begriff sein, was ihr sicherlich nicht wusstet, Johnson kandidierte als Staatssenator in Texas und wurde nun tatsächlich gewählt.

Als Demokrat trat Johnson vorgestern bei den großen Midterm-Elections in den USA gegen den Vetreter der Republikaner Don Huffines an und konnte diesen mit 54 Prozent der Stimmen schlagen. Sein „Karrierewechsel“ kam nicht von irgendwoher, seit seiner Kindheit begeisterte sich der gebürtige Amerikaner für zweierlei, einmal das Produzieren von Musik, wie sich in seinem Werdegang als Komponist für Soundtracks in zahlreichen Dragon Ball Z-Filmen und der Serie widerspiegelt, und zum Zweiten für die Politik. Auf letzterem soll nun auch der Fokus liegen, was darauf schließen lässt, das weitere Projekte im Namen von Dragon Ball vorerst ausbleiben dürften.

Seinen Weg zur Anime-Serie fand Johnson durch seinen ehemaligen Vermieter Robert Cocanaugher welcher zufälligerweise auch Mitbegründer von Funimation, einem US-amerikanischen Filmvertrieb mit Schwerpunkt auf Anime, war. Cocanaugher erkannte Johnsons musikalische Begabung und bot ihm an, bei deren Unternehmen zu arbeiten, was ihm den Weg als Komponist für Dragon Ball Z ebnete. Parallel agierte der Texaner außerdem als Anwalt.

Was haltet ihr von Nathan Johnsons Werdegang?

Quelle: Kotaku

Über Shawn Fierce 287 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.