Black Butler – Briten und dämonische Butler ab sofort bei Netflix

Bild zu: Black Butler

Bei Netflix könnt ihr ab heute Black Butler in voller Länge ansehen – verfolgt die Taten des jungen Ciel Phantomhive und seines mysteriösen Butlers Sebastian im Großbritannien des viktorianischen Zeitalters.



Ab heute stehen bei Netflix gleich alle drei Staffeln der Anime-Serie Black Butler, die insgesamt 53 Folgen umfassen, zum Streaming bereit. Das düstere Fantasy-Spektakel ist keine Original-Serie, sondern basiert auf dem gleichnamigen Manga von Yana Toboso aus dem Jahr 2006. Dennoch erfreut sich die Serie an schicken Zeichnungen und guten Animationen des Studios A-1 Pictures, welche den Spaß beim schauen regelrecht anheizen. Solltet ihr Black Butler noch nicht gesehen haben, dann empfehlen wir, die Chance zu ergreifen und die Serie auf Netflix schleunigst nachzuholen.

Darum geht es in Black Butler

Die Geschichte dreht sich um den 13-Jährigen adeligen Briten Ciel Phantomhive und seinen Butler Sebastian Michaelis im 19. Jahrhundert. Ciel hatte keine leichte Kindheit; er verlor seine Eltern bei einem Brand und als ob dem nicht schon genug wäre, verschleppte ihn auch noch eine Sekte, dessen Mitglieder ihn einen Monat lang für okkulte Rituale missbrauchten. Mit geringem Vertrauen in die Menschheit beschwört Ciel einen Dämonen, welcher fortan unter dem Namen Sebastian Michaelis als sein Butler dient und garantiert jene, an denen es gilt Rache zu üben, auszuschalten. Im Gegenzug erhält Sebastian Ciels Seele, sobald seine Dienstleistungen erfüllt wurden.

Was haltet ihr von Black Butler?

Über Shawn Fierce 533 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*