Watchbox zieht um zu TV Now – Das wird sich ändern

Watchbox zieht um zu TV Now - Das ändert sich für die Nutzer
© RTL

Der Streamingdienst Watchbox zieht um und zwar direkt ins Hause von RTL. Wir erklären euch, was sich durch die Integration des Video on Demand-Anbieters in TV Now verändert.

Seit Juli 2017 bietet Watchbox (ehem. Clipfish) unzählige Serien, darunter auch eine große Bandbreite an Anime in ihrem Portfolio an. Besonders durch die kostenlose Bereitstellung der Inhalte konnte das Videoportal viele Fans gewinnen und die Konkurrenz im Handumdrehen in den Schatten stellen. Nun soll sich jedoch einiges ändern. Ab Ende März wird der Service nicht mehr als eigenständiges Angebot bestehen, sondern vollkommen in TV Now, einen weiteren Streamingdienst der RTL Mediengruppe integriert werden.

 

Das ändert sich für Watchbox-Nutzer

Wer seine Lieblingsserien bislang bei Watchbox angesehen hat und dies auch weiterhin tun möchte, muss dafür zukünftig auf TV Now umsteigen. Dort bleibt das gesamte Watchbox-Programm kostenlos bestehen, jedoch wird für das Streamen in HD-Qualität mit nur einen Werbeclip eine Gebühr von 4,99€ den Monat fällig. Zudem stehen einige Serien ausschließlich für Abonnenten zur Verfügung. Dafür bietet TV Now allerdings auch eine wesentlich größere Auswahl an Inhalt an. Neben internationalen Serien-Krachern und Dokumentationen finden sich dort auch etliche Episoden von „RTL-Originalen“ wie beispielsweise Berlin – Tag & Nacht, DSDS und Ich bin ein Star – Holt mich hier raus.

Über Shawn Fierce 449 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*