The Promised Neverland: Aprilscherz macht albtraumartiges Waisenhaus zur Realität

The Promised Neverland: Aprilscherz macht albtraumartiges Waisenhaus zur Realität
© CloverWorks

Wenn ihr eure Ferien schon immer mal wie Emma, Norman und Ray aus The Promised Neverland verbringen wolltet, bekommt ihr jetzt die Möglichkeit dazu. Ab sofort existiert das Grace Field House nämlich auch im echten Leben.

Zumindest im Zuge eines Aprilscherzes wird für The Promised Neverland-Fans jetzt ein Traum – oder wohl eher ein Albtraum wahr. Auf Twitter teilten die Macher der Anime-Serie einen Post, der freudig in das Waisenhaus der Protagonisten einlädt. Besonders neue Nannys seien wohl gesucht. Wenn ihr nun denkt, dass ihr für den Job einer scharfäugigen Erzieherin gemacht seid, solltet ihr euch beeilen – wie es scheint hat das Grace Field House seine Pforten ausschließlich am 1. April geöffnet.

„Das Grace Field House hat heute am 1. April geöffnet. Wir sind ein aufgeweckter und fröhlicher Kindergarten, der momentan Bewerber sucht!“

Aber Achtung, die freundliche Werbeanzeige könnte sich schnell als Hölle auf Erden entpuppen. Wer The Promised Neverland und seine Handlung kennt, wird verstehen, was wir damit meinen.

Alternativ könnt ihr euch das Katz-und-Maus-Spiel natürlich auch gemütlich Zuhause auf der Couch ansehen. Zur Zeit gibt es die komplette erste Staffel in japanischer Sprachausgabe mit Untertiteln beim Streaming-Anbieter Wakanim. Eine Fortsetzung der Serie wurde bereits bestätigt und ist für das Jahr 2020 angesetzt.

Passend dazu:

*Die hier verlinkten Produkte wurden mit Amazon Affiliate Links versehen.

Über Shawn Fierce 498 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*