Sicher tausende Animes im Stream sehen – so geht’s mit NordVPN

Sponsored Post

Sicher tausende Animes im Stream sehen - so geht's mit NordVPN
© NordVPN / KAZÉ Anime

Innerhalb der letzten Jahre hat sich das Angebot für Anime-Fans im deutschen Sprachraum massiv erweitert. Trotzdem gibt es noch einige Serien und Filme, die entweder nur teilweise oder überhaupt nicht legal bei uns verfügbar sind. Abhilfe schafft hier die Software NordVPN.

Ob Fan oder nicht, dass Animes mittlerweile auch im Mainstream angekommen sind, lässt sich nicht bestreiten. Fast jeder Streamingdienst bietet die japanischen Zeichentrickserien heutzutage weltweit auf Abruf an und die Auswahl wird immer größer. Ganz vorne mit dabei sind Netflix, Amazon Prime Video und Crunchyroll, deren deutschsprachiges Angebot zwar umfangreich, aber noch lange nicht perfekt ist. So stehen in anderen Ländern wie den USA oder Japan deutlich mehr Serien und Filme zur Verfügung bereit, auf die Abonnenten aus Deutschland leider nicht zugreifen können.

Doch es gibt einen Weg, die nationale Sperre der Streaming-Portale zu umgehen. Mithilfe eines Virtual Private Networks kurz: VPN, können Abonnenten ihren digitalen Standort wechseln und ganz einfach das ausländische Portfolio diverser Streaming-Anbieter genießen, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Marktführer ist hierbei NordVPN mit weltweit über 14 Millionen Nutzern. Wir zeigen euch, wie ihr den Dienst verwendet und welche sonstigen Vorteile er bringt.

Mit NordVPN euren Streaming-Horizont erweitern

NordVPN ermöglicht es euch, eure IP-Adresse zu verschleiern, indem ihr einen der insgesamt 5.500 Server aus 59 Ländern zum Surfen nutzt. Wählt ihr beispielsweise die USA als euren Standort aus, so stellen euch Internetseiten und Streaming-Plattformen ihr US-amerikanisches Angebot zur Verfügung. Dies ist insofern nützlich, da beliebte Anime-Serien wie One Piece und Demon Slayer leider nicht bei uns, dafür aber in den USA auf Netflix erreichbar sind.

Teilweise gilt das auch für die Video on Demand-Anbieter selbst. Hulu und HBO Max haben ein gigantisches Anime-Programm, sind in Deutschland aber gar nicht vertreten. Nur über ein VPN können die hunderten Titel der Portale trotzdem geschaut werden.

Das Gute ist: Die Bedienung von NordVPN fällt kinderleicht. Besucht die Webseite, schließt ein kostenpflichtiges Abonnement ab und ladet euch das Programm auf euren PC oder als Extension für euren Browser herunter. Einmal geöffnet, bekommt ihr dort eine Auswahl mit zahlreichen Servern geboten. Wählt einen davon aus, klickt auf „verbinden“ und schon seid ihr in einem anderen Netzwerk.

Natürlich funktioniert das Ganze auch über euer Smartphone via Android und iOS. Im aktuellen Deal kostet ein Abonnement über zwei Jahre nur 2,80 Euro pro Monat. Dazu erhaltet ihr drei Monate gratis geschenkt. Insgesamt könnt ihr NordVPN somit 27 Monate genießen.

NordVPN sorgt für mehr Sicherheit im Netz

Unbegrenztes Streaming ist übrigens nicht der einzige Vorteil, den ein VPN-Dienst mit sich bringt. Auch für Personen, die viel Wert auf Privatsphäre und digitale Sicherheit legen, lohnt sich NordVPN. Schließlich wurde die Software in erster Linie entwickelt, um Browseraktivitäten zu verschlüsseln, sodass kein Dritter an eure Internetdaten gelangen kann. Selbst wenn ihr ein öffentliches WLAN-Netzwerk nutzt, könnt ihr sicher im Internet surfen – und das theoretisch auf bis zu sechs Endgeräten gleichzeitig.

Darüber hinaus verfügt NordVPN über ein besonderes Feature, welches sich CyberSec nennt und euch vor Werbeanzeigen, unsicheren Verbindungen und Websites mit Schadsoftware schützt. Dies ist besonders dann praktisch, wenn ihr auf der Suche nach euren Lieblingsanimes zu ominösen Portalen gelangt, deren Seriosität eventuell Zweifel aufwirft.

An dieser Stelle sei außerdem noch gesagt, dass der gesamte Online-Datenverkehr verschlüsselt erfolgt und keine Logs über Online-Aktivitäten der Nutzer gespeichert werden. Zudem funktioniert die Software selbst in China einwandfrei – gesperrte Internetseiten oder Suchanfragen können durch einen Wechsel der IP-Adresse beziehungsweise des digitalen Standorts wieder freigeschalten und Aktivitäten nicht zurückverfolgt werden. Eine Bandbreitenbeschränkung gibt es nicht. Sollte eine VPN-Verbindung versehentlich ausfallen, blockiert der automatische Kill Switch blitzschnell den Zugriff eures Geräts auf das Internet.

Apropos Geschwindigkeit: Auch hier kann NordVPN punkten. So war die Software der Gewinner des offiziellen Geschwindigkeitstests von AV-Test, welcher im vergangenen Jahr durchgeführt wurde. Mit großem Abstand ließ der Dienstleister die Konkurrenz zurück, woran sich heutzutage nicht viel geändert haben dürfte.

Alles in Einem bietet NordVPN eine attraktive Möglichkeit, deutlich mehr Serien und Filme streamen und dabei auch noch sicher im Netz surfen zu können. Für einen Preis von gerade einmal 2,80 Euro pro Monat oder insgesamt 75,65 Euro steht euch der Dienst über zwei Jahre zur Verfügung. Eine 30-Tage-zurück-Garantie macht die Transaktion risikofrei und sollten einmal Fragen aufkommen, so ist ein Kundenservice rund um die Jahr für euch da.

Obwohl circa 7 Millionen Nutzerprofile täglich gehackt werden, nimmt Cybersicherheit für viele Menschen keinen hohen Stellenwert ein. Dabei sind die Möglichkeiten zur Absicherung dank Dienstleister wie NordVPN so günstig wie einfach. Mit nur wenigen Klicks könnt ihr verhindern, dass eure Daten in die Hände Dritter gelangen und für illegale Aktivitäten missbraucht werden. Obendrein könnt ihr euren digitalen Standort wechseln und länderspezifische Online-Blockaden umgehen. Von Servern in den Vereinigten Staaten, Japan, Kanada oder Frankreich, habt ihr die Qual der Wahl. Also, worauf wartet ihr noch? Schließt ein kostenpflichtiges Abonnement ab und sichert euch zahlreiche Vorteile.

Über ShonaKid 2 Artikel
Wir sind ShonaKid - eure erste Adresse, wenn es um spannende Beiträge rund ums Thema Anime & Manga geht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*