Pokémon GO Generation 4 ist da & diese Pokémon lassen sich bereits fangen!

Pokémon GO Generation 4 ist da & diese Pokémon lassen sich bereits fangen!

Ab heute heißt es wieder fleißig fangen, ausbrüten und kämpfen und zwar mit den ersten Pokémon der 4. Generation in Pokémon GO.



Auf diesen Moment warteten Trainer aus aller Welt, das Auftauchen der Sinnoh-Pokemon, welches schon einige Zeit früher durch Spielentwickler Niantic angekündigt wurden, findet ab dem heutigen Tag statt. Allerdings nur in Maßen, wie der ein oder andere aufmerksame Spieler bereits erkennen konnte; bislang sind nämlich nur ein paar Pokémon von Generation 4 fangbar. Dieser Zustand wird allerdings nicht ewig andauern, im Laufe der Zeit sollen immer mehr der Taschenmonster dem Spiel beitreten, dennoch heißt es vorab, erstmal geduldig zu bleiben und abzuwarten.

Auf Reddit trugen Spieler weltweit schon einige ihrer Funde zusammen und entdeckten dabei 20 neue Pokémon der Sinnoh-Region. Neben den bereits bekannten wie z.B. den Startern Chelast, Plinfa oder Panflam sowie deren Entwicklungen und einer handvoll weiteren, könnten möglicherweise auch 3 neue regionale Pokémon gefunden werden. Plaudagei beispielweise entdeckten Spieler bislang nur in südlichen Hemisphären und Venuflibis ausschließlich im Süden der USA. Während Elektro-Typ Parichisu sich soweit nur von Trainern in Kanada und im nördlichen Russland finden ließ. Ob dieser These tatsächlich guten Gewissens vertraut werden kann, ist bislang unklar, herausfinden werden wir es spätestens dann, wenn Niantic die Informationen offiziell bestätigt.

In der 4. Generation sollten zudem noch eine Menge Pokémon hinzu kommen, welche in vorherigen Generationen Vorentwicklungen besaßen. Auf der Bildfläche erschien bisher kein einziges von ihnen, vermutlich scheinen diese ebenfalls den zukünftig erscheinenden Exemplaren anzugehören.

Trailer zum Start der 4. Generation in Pokémon GO:

 

Über Shawn Fierce 293 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.