„One Piece: World Seeker“ – Release verzögert sich ins Jahr 2019

"One Piece: World Seeker" - Release verzögert sich ins Jahr 2019

Besonders dieses Jahr erwarten Anime-Fans mit „My Hero One’s Justice“ oder „Naruto to Boruto: Shinobi Striker“ viele Videospiel-Neuheiten. Einer der diesjährigen Mitstreiter, verzögert seinen Release allerdings ins Jahr 2019 – „One Piece: World Seeker“.

Publiziert wurde diese Neuigkeit in der vorzeitig erschienenen 90. One Piece Ausgabe via Gematsu. Das Open-World-Spiel soll – anders als ursprünglich gedacht, erst im nächsten Jahr für die PS4, die Xbox und den PC debütieren; ein exakter Starttermin steht hierbei bislang nicht fest.

Gründe, weshalb diese Verschiebung zustande kam, gab Publisher Bandai Namco soweit nicht bekannt, man könnte allerdings davon ausgehen, dass dem Videospiel noch einige Extras und Feinschliffe beigefügt werden, um dessen Qualität zu steigern. Mit dem – ebenfalls im kommenden Jahr erscheinenden „Jump Force“, gäben die beiden Kampf-Spiele doch sowieso ein gutes Duo ab, oder?



Schon vertraut mit „One Piece: World Seeker“?

Erlebe in ONE PIECE: World Seeker ein brandneues ONE PIECE-Abenteuer! Ruffy und die Strohhut-Piraten kehren mit einer neuen, epischen Geschichte zurück, in der die Spieler in Ruffys Fußstapfen treten und sich durch eine weite, offene Welt kämpfen und sie erforschen. Dank der nahtlos ineinander übergehenden Landschaften bieten sich den Spielern viele Möglichkeiten, Ruffys Gum-Gum-Fähigkeiten zu erleben und sich ins Geschehen zu stürzen. ONE PIECE: World Seeker ist das bisher größte ONE PIECE-Spiel! (via Bandai Namco)

Quelle: Gematsu

Über Shawn Fierce 311 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.