Die 5 besten deutschen Anime YouTuber

Genauso wie es das Medium Anime selbst gibt, braucht es ebenso Leute, die darüber sprechen. Um diesen Part kümmern sich in Deutschland die „Anituber“ auf YouTube. Egal ob Theorien, Reviews oder einfache Unterhaltungsvideos – für jeden Fan ist etwas dabei. Damit die Auswahl aber ein wenig eingegrenzter wird, folgen hier nur die 5 besten deutschen Anime YouTuber. (Die Liste ist nicht chronologisch geordnet und entspricht nur meiner persönlichen Meinung)

 

One Piece Theoretiker

Wie der Name bereits verrät, ist er bekannt für seine One Piece Videos, welche oftmals Theorien, News und Spoiler umfassen. Vor einigen Monaten produzierte er sogar Fitness-Videos in seiner Videoreihe „Road to Whitebeard“, beendete diese aber bedauerlicherweise. Zu Release eines neuen Kapitels erscheinen hin und wieder Livestreams, die sich meist mit den Geschehnissen des aktuellsten One Piece Kapitels beschäftigen. Oft mit einem Partner, werden dort unter anderem die Fragen der Zuschauer beantwortet. Was One Piece Theoretiker auszeichnet ist wohl seine Persönlichkeit, die stets in die Videos einfließt, und sein One Piece Wissen, welches einem oftmals die Augen öffnet und neue Spekulationen zulässt.

 

Yato Zu

Yato Zu ist so etwas wie ein Meinungsblogger der Anime YouTuber. Dabei behandelt er in seinen Videos nicht nur Animeserien selbst, sondern auch allgemein das, was eben alles zur Szene dazugehört. So äußerte er sich bereits zur Cosplay-Branche, welche sich seiner Meinung nach in eine falsche Richtung bewegt, oder auch zum Japantag, der ihn nicht auf voller Linie begeistern konnte. Probleme damit, dass Thema „Anime“ und dessen Fans zu kritisieren hat er nicht, was seinen Videos, welche stets mit einem ansprechenden Thumbnail ausgestattet sind, für eine abwechslungsreiche Frische sorgt. Besonders bekannt ist er wohl durch seine Kritik am „Abschaum der Deutschen Anime Szene“ Thien Nguyen geworden, welches übrigens immer noch zu empfehlen ist.

 

OP-Future

Ein gewöhnlicher Anime Kanal ist OP-Future (One Piece Future) definitiv nicht, denn statt Theorien, Reviews und Kritiken, findet man hier Anime-Rapsongs, oft zu Dragon Ball oder One Piece. Über sein Talent zum rappen kann man definitiv nicht streiten, aber auch die Videobearbeitung ist überwältigend und fordert definitiv viele Stunden Zeit. Empfehlenswert ist seine Musik für allem für die Zielgruppe, welche gerne mal das Fitnessstudio betritt um die „Road to Whitebeard“ durchzuführen – immerhin motiviert nahezu jeder Song ungemein. Leider bekommt sein Kanal immer noch nicht die verdiente Aufmerksamkeit, weshalb man ihn stets unterstützen sollte, indem man seine Songs auf legalem Wege erwirbt. Seine (meiner Meinung nach) beste EP „Blaue Kaioken“ könnt ihr euch über zahlreiche Anbieter zulegen.

 

SerienReviewer

Egal ob eine One Piece Theorie oder eine FanDub – absolut kein Anime YouTuber macht so unterhaltsame Videos wie er. Es liegt wohl einfach an seiner Persönlichkeit, dass man sich jedes Video von ihm anschauen muss, selbst wenn der besprochene Anime einen überhaupt nicht interessiert. Seine Videoideen sind zudem außerordentlich kreativ. So berechnete er zum Beispiel schon die Größe der Arena im Turnier der Kraft (Dragon Ball) und erklärte wieso Madaras Plan (Naruto) überhaupt nicht so genial war, wie es scheint. Stets mit einem roten Faden wird man durchs Video geleitet, welches immerzu aufwändig geschnitten und gescripted ist – deswegen sollte man SerienReviewer definitiv nicht in seiner Abobox missen.

 

Romance Dusk

Den Kanal Romance Dusk kenne ich erst seit wenigen Wochen, trotzdem hat er mich mit seinen One Piece Videos stark überzeugen können. Vermutlich ist es die beruhigende Art und Stimme des Kanalbetreibers Beni, die mich daran hält jedes Video bis zum Schluss anzusehen und danach direkt ein weiteres zu beginnen. Ein Lob sollte man ihm definitiv auch dafür aussprechen, dass er seine Zuschauer nicht schon im Titel spoilert, wie es bei One Piece YouTubern oftmals der Fall ist. Ebenso seinen teils einstündigen Podcasts, welche er oft mit Freunden dreht, sollte man einen Preis zugutekommen lassen, nicht zuletzt weil sie viel Diskussionspotential in den Kommentaren liefern. Fragt mich nicht, wieso Romance Dusk also „nur“ über ca. 750 Abonnenten verfügt – an der Qualität wird es zumindest nicht liegen.

 

Eigenwerbung stinkt, ich weiß, aber es wäre äußerst freundlich, wenn du neben den oben genannten YouTube-Kanälen auch meinem „pensylcat“ eine Chance geben würdest. Dort versuche ich, unterlegt mit aufwändigem Videoschnitt, Geheimnisse der Anime Welt zu lüften. Ich freue mich über jeden neuen Abonnenten!

 

 

Über albion 55 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".