Wakanim, Anime on Demand oder Crunchyroll: Welches Streaming-Abo lohnt sich am meisten?

Wakanim, Anime on Demand oder Crunchyroll: Welches Streaming-Abo lohnt sich am meisten?

Welches Streaming-Abo solltest Du dir zulegen? Die drei größten Anbieter, Wakanim, Anime on Demand und Crunchyroll, hier, im Vergleich.

Wenn man Anime legal und mit deutschen Untertiteln bzw. Synchronisation sehen möchte, trifft man früher oder später auf Wakanim, Anime on Demand und Crunchyroll. Alle drei sind große Streaminganbieter, die sich über die Zeit einen Namen in der Anime-Szene gemacht haben. Dabei hat jeder von ihnen seine Vor- und Nachteile und ein unterschiedliches Angebot an Serien. Falls Du selbst nach deutschen Streamingdiensten suchst und vor der Frage stehst, welcher Anbieter sich am meisten lohnt, können wir dir hoffentlich bei der Entscheidung helfen. Hier also der Direktvergleich:

5,00€ pro Monat
60,00€ pro Jahr

Als noch relativ junger Anbieter, schlägt sich Wakanim ziemlich gut. Ihre Preise sind annehmbar und werden immer wieder reduziert. Das Angebot wird stetig erweitert, sodass der Katalog noch lange nicht am Ende seines Wachstums angekommen ist.

Dennoch: Die Liste der verfügbaren Serien ist bei Wakanim noch recht überschaubar. Während Anime on Demand Zugang zu über 3000 Episoden und Filmen bietet, verfügt Wakanim nur über rund 700. Unter den drei Streaminganbietern, ist dieser Dienst, der am wenigsten umfangreiche.

Dafür bietet der Anbieter allerdings einige Extra-Service an. So gibt es eine kostenlose Wakanim-App, die das Streamen per Browser geschickt ablöst, und praktische Zeitstempel, die deine Watchtime abspeichern und die Episode dort weiterlaufen lassen, wo du sie zuletzt beendet hast.

Beliebte Titel:

  • Assassination Classroom
  • Cells at Work!
  • One Piece
  • Sword Art Online
  • Steins;Gate

Zum Abo

9,95€ pro Monat
89,95€ pro Jahr

AoD ist deutlich länger im Geschäft als Wakanim und verfügt auch über deutlich mehr Serien und vor allem Klassiker, die selbst Crunchyroll nicht im Programm hat. Für fast 10 Euro pro Monat, ist das Abonnement bei diesem Anbieter aber auch mit Abstand am teuersten.

Während andere Streamingdienste mehr auf aktuelle Anime fokussiert sind, hat AoD auch viele alte Serien im Angebot, über die andere nicht verfügen. Allgemein wird AoD oft als das „Grundvokabular der Anime“ bezeichnet. Immerhin gibt es kaum irgendwo so viele Klassiker und namenhafte Titel wie hier.

Über eine App verfügt der Anbieter leider auch nach vielen Jahren noch nicht und die Funktion von Zeitstempeln, ist immer noch nicht integriert worden. Dafür wird einem allerdings ein übersichtlicher Kalender geboten, welcher stets aktualisiert wird, sollten neue Folgen zum Stream verfügbar sein.

Beliebte Titel:

  • Attack on Titan
  • Code Geass
  • Death Note
  • Food Wars!
  • Highschool DxD

Zum Abo

4,99€ pro Monat
39,99€ pro Jahr

Crunchyroll ist der meiste genutzte unter den drei Streaminganbietern und verfügt zudem über das größte Angebot an Serien. Dazu kommt, dass die Preise des Anbieters unschlagbar sind – zumindest für das gewöhnliche Premium-Abo. Will man seinen Account auf das zusätzliche Premium+ aktualisieren, zahlt man gleich 8,99 im Monat. Nötig ist das allerdings nur, wenn man unbedingt gewisse Privilegien genießen will.

Der Streamingdienst verfügt, genauso wie Wakanim, über eine kostenlose App und Zeitstempel.

Der große Nachteil: Crunchyroll ist keine Bibilothek aus verschiedensten Anime, sondern vielmehr ein springender Hase, der stets aktuell bleiben möchte. So findet man nur wenige alte Klassiker im Angebot von Crunchyroll und viel mehr nur die Anime, die in den letzten Seasons an Beliebtheit gewinnen konnten.

Beliebte Titel:

  • Fairy Tail
  • Black Clover
  • DARLING in the FRANXX
  • Jojo’s Bizarre Adventure
  • The Rising of the Shield Hero

Zum Abo

Welches Streaming-Abo lohnt sich am meisten?

Doch welches Streaming-Abo solltest Du dir nun zulegen? Diese Frage ist leider nicht mit einem Artikel zu beantworten. Sicher kann man Unterschiede sowie Vor- und Nachteile kurz und knapp untereinander aufreihen, am Schluss bleibt es jedoch an dir selbst hängen.

Du solltest dich also fragen: Welches Angebot spricht mich am meisten an, und wie viel bin ich bereit, dafür auszugeben? Wenn du dir darüber im Klaren bist, offenbaren sich neue Möglichkeiten. Natürlich kannst du dir ein Abo zulegen, zwei, oder gleich drei, wenn du direkt die volle Ladung Anime genießen möchtest. Alternativ kannst du auch gänzlich darauf verzichten, wenn es dir nichts ausmacht, hin und wieder von einer Werbung unterbrochen zu werden.

Über albion 100 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*