Samurai Champloo Review – Einzigartiges Edo-Abenteuer

Samurai Champloo Review - Einzigartiges Edo-Abenteuer
© K.K. Manglobe

Lust auf einen neuen Anime zum bingen? Dann werft mal einen Blick auf Samurai Champloo. Ob die Serie wert ist, geschaut zu werden, erfahrt ihr hier, in dieser Review (Spoilerfrei).

Samurai Champloo ist eine Anime-Serie, die von der verrückten Reise eines ungleichen Trios handelt und sich trotz historischen Einwürfen selbst nicht allzu ernst nimmt. Release der Serie war im Jahre 2005. Damals leitete Shin’ichirō Watanabe Regie – ein Mann, der bereits durch Cowboy Bebop an Popularität gewonnen hat. Er hat den Stil der Serie maßgeblich geprägt und auch in Samurai Champlo großen Einfluss gezeigt.

- Anzeige -

Der Anime ist vor allem dadurch bekannt, dass er verschiedenste, ungleiche Elemente miteinander vermischt. Der allgemeine Stil reicht somit von Japanischem Edo-Setting, zu moderner Popkultur, Wild West und Science-Fiction.

Samurai Champloo bei Amazon Prime genießen!

Story

Fuu hat ein großes Ziel in ihrem Leben: Sie muss den „Samurai der nach Sonnenblumen duftet“ finden. Eines Tages trifft sie auf die zwei Ronin, Jin und Mugen, die durch einen unglücklichen Zufall der Hinrichtung ausgesetzt sind. Fuu entscheidet sich dazu, den beiden das Leben zu retten, verlangt dafür aber, dass diese sie auf ihrer Reise begleiten. Obwohl zwischen den dreien eine gewisse Antipathie herrscht, begeben sie sich auf die steinige Suche, welche immer wieder von Problemen geplagt ist. Während ihres Abenteuers durch die Edo-Periode Japans, wird jeder auf eine eigene Art von seiner Vergangenheit eingeholt. Dabei ist der Weg das Ziel, und die Gemeinschaft der jeweils anderen, schweißt die Kameraden schlussendlich zusammen.

- Anzeige -
Über albion 313 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -