So seltsam sollten diese One Piece Charaktere eigentlich aussehen

Wenn Eiichiro Oda, der One Piece Schöpfer, neue Charaktere in seine Geschichte einbringen möchte, fertigt er zuerst grobe Konzepte an, wie welcher Charakter aussehen soll. Dabei ist nach solch einem Konzept noch lange nicht alles in Stein gemeißelt und vieles wird über die Zeit verändert oder gar komplett verworfen. Welche verrückten Design-Konzepte den Sprung nicht geschafft haben, dass werden wir uns jetzt einmal genauer ansehen.

Badass-Chopper

Wenn wir uns Oda’s ersten Ideen für den süßen, kleinen Chopper ansehen, dann wirkt er auf einmal – nunja… nicht mehr ganz so knuffig. Er ist deutlich größer als seine spätere Version, besitzt eine längere Schnauze, ist gestreift und scheint genervt. Auf dem rechten Konzept sehen wir sogar eine Zigarette im Mund des Schiffsarztes, so wie Sanji sie eigentlich tragen würde. Also was ist das für eine absurde Version von Chopper? Wir können wohl davon ausgehen, dass Oda das freundliche Rentier eigentlich zum provokativen „Badass“ der Crew machen wollte, dies aber schnell verwarf, als ihm Ideen für die anderen Strohhüte kamen. Gut so, denn ohne den liebenswerten Chopper wären die Strohhüte heute nicht das, was sie heute sind.

Inazuma die Krabbe

Auch für den transsexuellen Inazuma hatte der One Piece Schöpfer ursprünglich andere Pläne. Das rechte Bild scheint zwar ein wenig krakelig, trifft den heutigen Revolutionär aber ziemlich akkurat, links hingegen sehen wir – ja was eigentlich?  Inazuma behält hier zwar sein zweifarbiges Muster bei, ist aber augenscheinlich nicht einmal mehr ein Mensch. Eher wirkt er wie eine fortgeschrittene Krabbe mit Brille. Auswirkungen einer Zoan Teufelsfrucht? Wir wissen es nicht, können wohl aber alle erleichtert sein, dass Eiichiro Oda sich nicht für dieses Design entschieden hat.

Der hämische Mr. 2

Mr. 2 aka Bentham behält seine feminine Art zwar bei, wurde von Oda aber ebenfalls ein gutes Stück überarbeitet. So sehen wir, dass Mr. 2 in seiner ersten Version viel hämischer und bösartiger scheint, gar nicht so als würde er Ruffy später einmal das Leben retten. Seine Nase ist lang und spitz, genauso wie sein Kinn. Auf seinem Gesicht trägt er hier noch keinen dicken Eyeliner, keinen Lippenstift und keine roten Bäckchen, wie der nachfolgende Bentham. Genauso wie im Chopper Konzept raucht er aber eine Zigarette und behält seine schlanke Figur bei.

Nami als Kriegerfrau

Auf dieser colorierten Skizze sehen wir Nami mal von einer ganz anderen Seite. Cyborg ähnliche Prothesen an Arm und Fuß, eine riesige Axt, umschlungen von einer Eisenkette, markante Narben, etc… Sie sieht aus wie eine Frau, die geradezu fürs Kämpfen geboren wurde. Kaum vorzustellen, dass sich so jemand vom gefühlslosen Fischmenschen Arlong einschüchtern ließ oder von vielen One Piece Fans aktuell als zu schwach bezeichnet wird.

Wer jetzt noch Lust auf weitere interessante Konzepte hat, kann diesen Link klicken, welcher zum One Piece Wiki führt.

Über albion 55 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".