DoKomi: Anime- und Manga-Messe wird digital

DoKomi: Anime- und Manga-Messe wird digital
© KAZÉ Anime / DoKomi

Die Anime und Manga-Messe DoKomi wurde aufgrund des Coronavirus auf den Sommer verschoben. Stattdessen soll demnächst eine digitale Version der Veranstaltung abgehalten werden.

Mit der DoKomi findet seit 2009 jedes Jahr eine der größten Anime- und Manga-Messen in Deutschland statt. Wegen des Coronavirus soll die diesjährige Convention jedoch vom ursprünglich geplanten 23. und 24. Mai auf den 12. und 13. September verschoben werden. Zusätzlich findet noch eine digitale Veranstaltung statt, die ausschließlich über diverse Online-Dienste zugänglich sein wird.

DoKomi – Anime-Convention in VR erleben

Die DigiKomi ersetzt die geplante Messe am 23. und 24. Mai und läuft am Samstag von ca. 11 bis 20 Uhr sowie Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Das interaktive Rahmenprogramm umfasst unter anderem eine eigene VR-Welt mittels VR-Chat, in der Teilnehmer die Aussteller und Künstler virtuell besuchen können, sowie eine digitale Schnitzeljagd.

Parallel dazu gibt es ein umfangreiches Programm auf der DoKomiTV Live-Stage, das über einen Twitch-Livestream verfolgt werden kann. Dabei können die Zuschauer allerdings nicht nur auf den Bildschirm starren, sondern sich gleich selbst mitbeteiligen. Showacts, Workshops, Community-Aktionen und Talks sollen demnach für genügend Unterhaltung sorgen.

Wer sich mit anderen Anime- und Manga-Fans unterhalten möchte, kann dem offiziellen Discord-Server der Messe beitreten. Auf den sozialen Netzwerken wie Instagram und Twitter wird es zudem besondere Hashtag-Contests geben.

Weitere Programmpunkte sollen noch im Laufe der Zeit auf der offiziellen Webseite der DigiKomi nachgetragen werden.

Mehr zum Thema

Über tobson 920 Artikel
Seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*