The Boy and the Heron: Doch nicht Hayao Miyazakis letzter Anime-Film?

How Do You Live?
© Studio Ghibli

Über Jahre hinweg befand sich The Boy and the Heron in Arbeit und über Jahre hinweg hieß es, dass dies Hayao Miyazakis letzter Anime-Film werden würde. Gelegentlich weichte diese Aussage ein wenig auf. Dann klang es eher danach, als wäre es voraussichtlich sein letzter Film. Inzwischen klingt es aber ganz danach, als hätte der Anime-Meister mit dem Filmemachen noch lange nicht abgeschlossen.

Schließen kann man das aus einer Aussage, die von Studio Ghibli-Vize-Präsident Junichi Nishioka getroffen wurde. Reporter Eli Glasner veröffentlichte einen Tweet, in dem dieser erklärte, dass The Boy and the Heron nicht Miyazakis letzter Film sei. Getätigt hat Nishioka diese Aussage während des Toronto International Film Festival, wo The Boy and the Heron seinen großen Auftritt feierte.

Dem Interview zufolge sei Miyazaki bereits mit neuen Ideen ins Studio gekommen. Ins Detail geht der Studio Ghibli-Vize bei dieser Aussage allerdings nicht. Somit bleibt auch unklar, ob Miyazaki erneut Regie führen würde, es sich um ein Werk in Spielfilmlänge handeln könnte oder doch eher um einen Kurzfilm. Vermutlich hat man sich hier selbst noch nicht final festgelegt. Jedenfalls sieht es ganz danach aus, als würde Miyazaki derzeit abwägen, welches Projekt er als nächstes in Angriff nimmt.

The Boy and the Heron auf dem TIFF

Am 7. September fiel der Startschuss für das diesjährige Toronto International Film Festival, kurz TIFF. Studio Ghibli und Hayao Miyazaki hatten die Ehre, das Festival mit The Boy and the Heron zu eröffnen. Inzwischen liegt auch ein US-Starttermin für The Boy and the Heron vor. Ab dem 8. Dezember flimmert der Anime-Film in den US-Kinos über die Leinwände. Wann das mit Spannung erwartete Werk auch hierzulande gezeigt wird, ist weiterhin unklar.

Weitere Anime-News:

Über Theo Stein 151 Artikel
Angefangen hat alles schon im Kindergarten und Klassikern wie Mila Superstar, Kickers und Sailormoon. Seitdem bin ich Anime- und Japan-Fan und schreibe jetzt seit 2018 für ShonaKid News, Rezensionen und Blogposts rund um Anime und Games.