One Piece: Die 8 stärksten Zoanfrüchte

One Piece: Die 8 stärksten Zoanfrüchte
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Einige Zoanfrüchte verfügen über Fähigkeiten, die selbst von den größten Piraten und Marineadmirälen gefürchtet werden.

Jeder langjährige One Piece-Fan weiß, dass es drei Arten der Teufelsfrüchte gibt: Die Logia, Paramecia und Zoan. Letztere verleiht einem dabei die Fähigkeit, sich in ein beliebiges Tier zu verwandeln und dessen körperliche Kraft zu übernehmen. Allerdings werden die Zoanfrüchte in der Community oft unterschätzt, vor allem wenn sie mit den unglaublichen Kräften der Logiafrüchte vergleicht werden. Dabei gibt es eine ganze handvoll Zoan-Nutzer, die sich durch ihre Teufelsfrucht, in die Reihen der berüchtigsten Piraten gekämpft haben und ganz und gar nicht schwach sind.

Spoilerwarnung: In diesem Artikel sind Inhalte aus dem One Piece-Manga enthalten!

 

8. Schildkröten-Frucht

Pekoms ist der Besitzer der oft vergessenen Schildkröten-Frucht, die über stärkere Fähigkeiten verfügt, als man zuerst denken würde. Denn nach eigener Aussage des Löwen-Minks, ist sein Schildkrötenpanzer so hart, wie Diamant. Damit verfügt ein Nutzer dieser außergewöhnlichen Frucht über denselben defensiven Vorteil, wie schon Jozu, der die Glitzer-Frucht gegessen hat. Im Angriff ist Pekoms Fähigkeit allerdings nutzlos.

7. Schlangen-Frucht – Modell: Yamata no Orochi

Der Shogun von Wano Kuni, Kurozumi Orochi, verfügt über die spezielle Kraft einer Kryptid-Zoan. Obwohl er selbst kein großer Kämpfer ist, verleiht diese Frucht dem richtigen Nutzer eine extreme Größe, Reichweite und Sicherheit, da man über gleich acht drachenartige Köpfe verfügt. In gewissem Maße ähnelt die verwandelte Gestalt der, vom legendären Piratenkaiser Kaido. Mehr ist über diese außergewöhnliche Zoanfrucht allerdings nicht bekannt.

6. Allosaurus-, Spinosaurus- und Brachiosaurus-Frucht

Diese drei Zoanfrüchte verfügen im kleineren Maße alle über unterschiedliche Fähigkeiten, ähneln sich im Großen und Ganzen allerdings so stark, dass sich keine besonderen Kräfteunterschiede ausmachen lassen. Die verschiedenen Besitzer X. Drake, Page One und Queen können sich in gewaltige Dinosaurier verwandeln, die maximale Zerstörung anrichten und nur schwer zu verletzen sind.

5. Elefanten-Frucht – Modell: Mammut

Obwohl Jack oft wegen seiner vielen Niederlagen belächelt wird, verfügt er doch über eine Kraft, die das Blut in den Adern gefrieren lässt. Wenn er möchte, kann er sich blitzschnell in ein riesiges Mammut verwandeln, dass sich mit seinen Stoßzähnen und seinem Rüssel durch Massen an Gegnern prügeln kann. Obwohl die massive Größe die Bewegungsgeschwindigkeit des Nutzers einschränkt, ist diese Frucht im Angriff mehr als nur furchterregend.

 

4. Dinosaurier-Frucht – Modell: Pteranodon

Zugegeben: Im Vergleich zu den anderen Dinosaurier-Früchten, sieht die Form des Pteranodon kaum gefährlich aus – trotzdem hat sich der Nutzer King nicht ohne Grund für diese Fähigkeit entschieden. Denn obwohl ein Pteranodon kleiner als andere Dinos ist, verfügt er über einen spitzen Schnabel und den entscheidenden Vorteil des Fliegens. Egal wo, ob zu Lande oder zu Wasser, der Pteranodon kann seine Gegner spielend leicht aus der Luft angreifen und in den richtigen Situationen das Weite suchen. So sollte sich ein Kampf gegen King als große Herausforderung darstellen.

3. Mensch-Frucht – Modell: Buddha

Der ehemalige Großadmiral Senghok verfügt über eine kryptische Zoanfrucht, welche gewöhnliche Menschen, in einen gigantischen Buddha verwandelt. Neben der immensen Stärke, lassen sich in der verwandelten Form mächtige Schockwellen erzeugen, die selbst Piraten wie Blackbeard in die Knie zwingen.

2. Vogel-Frucht – Modell: Phönix

Die Fähigkeiten von Marcos Phönix-Frucht sind einzigartig in der Welt von One Piece. Mit ihrer Hilfe kann sich der Nutzer nicht nur in einen fliegenden und von Flammen umgebenen Phönix verwandeln, sondern auch blitzschnell regenerieren. So verletzen selbst die stärksten Angriffe einen Nutzer nur auf kurze Dauer. Was viele nicht wissen: Mit der Phönix-Frucht können selbst andere Personen geheilt werden, auch wenn die Wirkung beim Anwender selbst stärker ist.

1. Kaidos Frucht

Die stärkste Kreatur der Welt, Kaido, verfügt über die wahrscheinlich mächtigste aller Zoanfrüchte. Obwohl die Frucht des Piratenkaisers noch nicht namentlich genannt wurde, ist klar ersichtlich, dass man sich mit ihren Fähigkeiten in einen riesigen Drachen verwandeln kann. Neben dem Fliegen gehört aber auch, das für Drachen typische Feuerspeien zu der seltenen Teufelsfrucht. Kaido nutzt diese Kraft für seinen „Dragon Breath“, welcher einem gigantischen Laserstrahl ähnelt. Mit nur einem Angriff konnte er so einen ganzen Berg zerstören.

Bildquellen: © Toei Animation / Eiichiro Oda

Mehr zum Thema

Über albion 212 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*