Anime Nights im Stream: Psycho-Pass könnt ihr jetzt Zuhause schauen

Anime Nights im Stream: Psycho-Pass könnt ihr jetzt Zuhause schauen
© KAZÉ Anime

Der Science-Fiction-Anime Psycho-Pass: Sinners of the System sollte eigentlich nächste Woche im Kino laufen. Da die derzeitige Situation dies jedoch verhindert, zeigt KAZÉ den Film stattdessen im Stream.

Nicht nur große Messen, auch kleine Veranstaltungen leiden zunehmend unter der aktuellen Corona-Pandemie. Dazu gehört mit den KAZÉ Anime Nights ebenfalls eines der größten Kino-Events für Anime-Fans, in dessen Rahmen bereits große Anime-Highlights wie Dragon Ball Super: Broly oder One Piece: Stampede liefen. Dieses hätte theoretisch abgesagt werden müssen, doch stattdessen überlegte sich der Veranstalter eine clevere Notlösung.

Kino-Event Zuhause erleben

Nach dem Vorbild US-amerikanischer Filmvertriebe verlegt auch KAZÉ sein Programm vom Kinosaal auf den hauseigenen Fernseher. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird der Film Psycho-Pass: Sinners of the System als erster Titel der Anime-Nights im Stream angeboten.

Somit kann der Anime ab dem 31. März um 20 Uhr auf Anime on Demand für 48 Stunden lang Zuhause mit deutscher Synchronisation sowie im japanischen Originalton mit übersetzten Untertiteln angeschaut werden. Um Zugriff zu erhalten, benötigt ihr ein Virtual Ticket, das 9,95 Euro kostet und noch einige besondere Features beinhaltet. Dazu zählt unter anderem eine Kauflizenz, die ab der offiziellen Veröffentlichung von Psycho-Pass: Sinners of the System im zweiten Halbjahr 2020 automatisch freigeschaltet wird und ein 14-tägiges Abo, mit dem ihr das komplette Programm von Anime on Demand ohne Einschränkungen genießen könnt.

Auch interessant: Die 8 schönsten Anime-Filme aller Zeiten

Psycho-Pass: Sinners of the System – Das müsst ihr wissen

Psycho-Pass spielt in einer futuristischen Zukunft, in der das sogenannte Sybil-System die Menschen überwacht und deren Gewaltpotential ermittelt. Gilt eine Person als möglicherweise kriminell, tritt eine Spezialeinheit der Polizei auf den Plan, die über das Schicksal desjenigen entscheidet – entweder Therapie, Inhaftierung oder der sofortige Tod.

Die Filmtrilogie Sinners of the System erweitert die Timeline der Anime-Serie und rückt dabei verschiedene bekannte Charaktere in den Fokus. Verantwortlich für die Produktion war das japanische Studio Production I.G., welches bereits Anime-Klassiker wie Ghost in the Shell und Neon Genesis Evangelion animierte.

Mehr zum Thema

Über tobson 876 Artikel
Seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*